9.075.000 Millionen an einem Tag: Glückspilz!

Anzeige
Ein leeres Schild
Um Millionen abzusahnen, muss man nicht Lotto spielen wie der Baden-Württemberger, der aktuell den 90-Millionen-Eurojackpot geknackt hat. Nein, das geht viel simpler. Einfach nur genau die Mails studieren.

Da teilt Rechtsanwältin Adriana Perez aus Spanien - natürlich streng geheim - mit, dass ein Erbe von 8,5 Millionen US-Dollar von einem bislang unbekannten Verwandten wartet. Nur ein paar Transaktionen, und wir könnten uns das Sümmchen, abzüglich 20 Prozent für wohltätige Zwecke, fifty-fifty teilen.

Weitere 10,5 Millionen, diesmal Euro, hinterlässt ein ebenfalls bislang unbekannter Verwandter, wie am selben Tag per Mail Finanzfachanwalt Abogado Ortega Navas mitteilt. Auch der will, nach Abzug von 10 Prozent für gemeinnützige Organisationen, brüderlich teilen - vorausgesetzt, man arbeitet vertrauensvoll zusammen.

Damit aber längst nicht genug! 950.000 Euro will wundersamerweise die Espanamundo Loteria Primitiva gutschreiben, wenn denn Bankdaten zur Verfügung gestellt werden.

Das macht an nur einem einzigen Tag zusammengerechnet stolze 9.075.000 Millionen. Tja, noch so'n paar "Glücks"tage und der Eurojackpot-Gewinner erblasst vor Neid!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Dirk Bohlen aus Wesel | 18.10.2016 | 16:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.