Ausflug ins Phantasialand

Anzeige
Wir besuchten das Phantasialand mit einer Flüchtlingskindergruppe des Kölner Appell gegen Rassismus. Es war ein tolles Erlebnis für die Kinder.
Obwohl ich mit Ausnahme von z. B. Siemens fast immer Vollzeit als Industriekauffrau oder Fremdsprachenkorrespondentin gearbeitet habe – damals in Köln z. B. bei König & Reeker und später bei den Acla Werken – hatte ich immer Zeit für solche sozialen Projekte. Ich gebe aber zu, es macht mir auch Spaß, weil ich einfach gerne nette Menschen kennenlerne – aus allen Ecken der Welt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.