Die Mercator-Projektion – was genau versteht man darunter?

Anzeige
Duisburg: Roland Wolf und Gerhard Mercator |

Das Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg
am Johannes-Corputius-Platz 1

lud am 14. Februar um 15 Uhr zu einer Führung durch die Mercator-
Schatzkammer. Museumsführer Roland Wolf, im Gewand und in der Rolle des berühmten Kartographen Gerhard Mercator erklärte uns mittels einer Apfelsine, wie vor 450 Jahren Landkarten und Globen angefertigt wurden,
sowie Hochineressantes aus dem Leben und Wirken Gerhard Mercators.
Haus und Werkstatt von Gerhard Mercator lagen an der Oberstraße, heute nur wenige Schritte vom Museum entfernt. 1594 wurde Mercator in der Salvatorkirche im hohen Alter von 82 Jahren bestattet. Noch heute funktioniert jedwede Navigation auf seine grundlegenden Erkenntnissen.

https://www.youtube.com/watch?v=eVTFzpeToUQ

1
1
1
1
1
1
1
1
1
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentare
45.299
Günther Gramer aus Duisburg | 15.02.2016 | 16:47  
59.429
Hanni Borzel aus Arnsberg | 15.02.2016 | 16:55  
3.243
Peter van Rens aus Oberhausen | 15.02.2016 | 18:47  
28.624
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 15.02.2016 | 19:33  
51.075
Renate Schuparra aus Duisburg | 16.02.2016 | 00:47  
60.270
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 16.02.2016 | 06:59  
17.580
Dagmar Drexler aus Wesel | 16.02.2016 | 12:23  
24.950
Helmut Zabel aus Herne | 17.02.2016 | 13:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.