Gedenktafel der Stiftung Loveparade zerstört? Wie krank muss man sein?

Anzeige
Ein leeres Schild

Wer macht so etwas? Wie bösartig muss man sein oder wie krank im Kopf, um ohne Sinn und Verstand an der Gedenkstätte der Stiftung Loveparade die gläserne Tafel mit den eingravierten Namen der Opfer vollständig zu zerstören?

Zeugen entdeckten die Vandalismus-Schäden am vergangenen Freitagabend und meldeten sie der Polizei. Die Ordnungshüter gehen davon aus, dass irgendwann im Zeitraum von Donnerstag, 20 Uhr, bis Freitag, 19 Uhr, Unbekannte am Mahnmal gewütet haben und bitten die Bürgerinnen und Bürger um mögliche Hinweise unter Tel. 0203/2800.

Derweil hat der Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen. In dessen Zuständigkeitsbereich fällt die sogenannte politisch motivierte Kriminalität. Aufgabe des Staatsschutzes - wie der Name sagt - ist es, die Existenz, die Einrichtungen, Symbole und Werte der Bundesrepublik Deutschland zu schützen.

Doch auch wenn es "nur" die Tat eines Betrunkenen oder mehrerer war, macht das die Sache nicht weniger bedeutsam. Sie hat uns alle getroffen - tief! 
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
2.546
Jochen Czekalla aus Duisburg | 08.08.2017 | 11:26  
1.513
Astrid Günther aus Duisburg | 09.08.2017 | 21:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.