Ingenhammshof "Der Aufbau soll schnell erfolgen"

Anzeige
Vertreter des Landschaftsparks Nord sowie der AWO berichteten kurz noch einmal über das geschehene und die weiteren Schritte welche jetzt getan werden müssen. Der Landschaftspark und der Ingenhammshof pflegen eine gute Zusammenarbeit und man kennt den Hof schon zu Zeiten als die Hütte noch "aktiv" war. Man werde ebenfalls alles daran setzen so schnell wie möglich die normalität zurückzubringen, da Besucher des LP auch gerne den Bauernhof besuchten. Ein technischer defekt wurde noch mals ausgeschlossen und die Ermittlungen laufen auf Brandstiftung hinaus. Wie man an den Bildern erkennen kann ist im inneren der Scheune und auch die darinbefindlichen Gebäudeteile durch den Brand zerstört worden. Das angrenzende Schulungsgebäude hatte nasse Wände durch das Löschwasser, ist aber duch das Feuer nicht weiter beschädigt worden. Zur Zeit stehen keine Wasser und Elektroversorgung in diesem Bereich zur Verfügung, da das Feuer die Zuleitungen und div.andere wohl zerstört hat. Es wird schon daran gearbeitet, so das auch die Heizung in den Schulungsräumen in den nächsten 2 Wochen wieder funktionieren soll. Der Bauernhof der seit dem Jahr 1529 besteht wurde 1992 von der AWO übernommen. Der Eigentümer ist die Stadt Duisburg (IMD) der Pächter also die AWO. Die IMD hat positive Gespräche mit der AWO über den Wiederaufbau und das fortbestehen des Hofes geführt. Die Versicherung hat laut AWO singnalisiert für die Schäden aufzukommen. Zur Zeit laufen noch Untersuchungen der Wasserbehörden wegen dem Löschwasser was ins Erdreich geflossen ist. Nicht vergessen darf man das auf dem Gelände des Ingenhammshof nicht nur Tiere sondern auch zahlreiche kulturelle Projekte begleitet und Durchgefüht werden. Man rechnet im Sommer 2014 mit dem abgeschlossenen Wiederaufbau. Zur Zeit sind 1089 Euro an Spendengeldern an die AWO für den Bauernhof eingegangen. Der Hof ist ab Montag dann wieder für jeden begehbar und es können die anderen Angebote genutzt werden. Und eine bitte noch - bewegt Euch in den erlaubten Zonen es besteht Einsturzgefahr und es soll nicht weiteres passieren - die AWO sagt der Betrieb soll weiterlaufen und wir wollen den Ingenhammshof so schnell wie möglich im neuen - alten Glanz sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.