Initiative gegen Raserei auf der B8: Mit Lärm gegen Lärm

Anzeige
Der Demo vom 27. März sollen weitere Aktionen folgen. Archivfoto: Frank Preuß

Zum Rückblick und Ausblick nutzten die Mitglieder der Initiative gegen Raserei auf der B8 in Hamborn ihr Treffen am vergangenen Dienstag im Ratskeller. Der Tenor: Die Demonstration am 27. März war ein voller Erfolg. Dennoch wollen die Lärmgegner sich auch künftig immer wieder in Erinnerung bringen, bis die seit langem geforderten Maßnahmen endlich von der Stadt umgesetzt werden.

Seit Jahren kämpfen die Anwohner der B8 und der umliegenden Straßen gegen den Lärm, den die Teilnehmer nächtlicher Autorennen hier verursachen. Bislang ohne Erfolg. Im Gegenteil: Mit Beginn des schönen Wetters gesellen sich nun nächtens zu den Autos auch noch zahlreiche Motorräder, hat der Lärmpegel noch um einiges zugenommen.

Die Verursacher zeigen sich weder gesprächsbereit noch einsichtig, und die Stadt hat auch noch keine Abhilfe schaffen können. Initiativensprecher Jürgen Blumer: „Wenn sich vor Ort die Gelegenheit ergab, mit Mitgliedern der Raserszene ins Gespräch zu kommen, wurde der Ton leider schnell aggressiv."

Die Stadt zeigte sich zwar kooperativer – doch gehandelt wurde noch nicht. Zum Ortstermin im Februar dieses Jahres erschien neben anderen Stadtrepräsentanten auch OB Sören Link, man versprach Unterstützung – seither haben die Hamborner nichts mehr aus dem Rathaus gehört.

Doch von anderer Seite erfuhr die Initiative Unterstützung: Nach der Demonstration am 27. März meldete sich der Hamborner Werbering bei der Initiative und lud sie ein, beim Mai-Käfer-Fest am 2. und 3. Mai mit einem Infostand auf dem Altmarkt auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen.
„Dieses Angebot nehmen wir natürlich gerne an“, so Jürgen Blumer. Und ein weiterer Termin steht bereits fest: Am Freitag, 8. Mai, startet um 22 Uhr die erste Lärm-Demo auf der Duisburger Straße. Denn einschüchtern lassen wollen sich die Anwohner nicht.

Daran, so stellte Blumer klar, könne auch die anonym eingegangene Drohung gegen eines der Initiativenmitglieder nichts ändern: „Man hat ja sogar versucht, unser Treffen zu sabotieren, indem man in unserem Namen im Ratskeller anrief, um die Veranstaltung abzusagen. Daher: Alle Unterstützer sind am 8. Mai herzlich eingeladen, uns mit Kochtöpfen, Trommeln und ähnlichem lautstark zu unterstützen. Wir werden nicht locker lassen, bis wir endlich wieder ruhig schlafen können."

TERMINE:

 Samstag und Sonntag, 2. und 3. Mai: Infostand auf dem Mai-Käfer-Fest in
Hamborn auf dem Altmarkt
 Freitag, 8. Mai, 22 Uhr: Lärmdemo auf der Duisburger Straße
 Dienstag, 26. Mai, 18 Uhr: Treffen der Initiative im Ratskeller Hamborn


Siehe dazu
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.023
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 17.04.2015 | 15:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.