JVA Hamborn: Häftling stirbt nach Schlägerei

Anzeige
Duisburg: Justizvollzugsanstalt Hamborn | Nach einer körperlichen Auseinandersetzung in einer Gefängniszelle in der Justizvollzugsanstalt Hamborn ist ein 39-jähriger Insasse verstorben. Das gab die Polizei am Dienstagmorgen bekannt.
Danach kam es offenbar am Montagabend kurz vor 21 Uhr zu einer Prügelei zwischen dem betreffenden Mann und einem 37-jährigen Mitgefangenen in der gemeinsamen Zelle. Die von einem weiteren Zelleninsassen alarmierten Mitarbeiter der Justizvollzugsanstalt versuchten die beiden Männer daraufhin voneinander zu trennen.
Beide Häftlinge zogen sich bei der Prügelei erhebliche Verletzungen zu. Bei dem 39-Jährigen waren diese so gravierend, dass ein Notarzt alarmiert wurde, der den Verletzten ins Krankenhaus bringen ließ. Hier verstarb der Mann in den frühen Morgenstunden.
Eine Mordkommission ermittelt jetzt die Hintergründe der Schlägerei und die genaue Todesursache.


Kein eindeutiges Obduktionsergebnis


Die am heutigen Dienstag durchgeführte Obduktion des verstorbenen Häftlings ergab keine eindeutige Todesursache. In weiteren medizinischen Untersuchungen soll nun geklärt werden, woran der 39-Jährige gestorben ist. Der Mann hatte wegen eines Diebstahldeliktes in Untersuchungshaft in einer Zelle mit zwei anderen Untersuchungshäftlingen gesessen.  Der Beschuldigte befindet sich in Untersuchungshaft wegen eines Raubes.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.