Klasse, Kochen: Grundschule Bruckhausen im Finale des Bundeswettbewerbs zum Thema gesunde Ernährung

Anzeige
Bunt und gesund sind schon jetzt die Mittagsmahlzeiten, die in der Grundschule Bruckhausen auf den Tisch kommen. Auf Fleisch wird ganz verzichtet, Obst und Gemüse gibt es satt.
 

Die Grundschule Bruckhausen hat es beim Bundeswettbewerb „Klasse, Kochen!“ unter die 25 Finalisten geschafft. Insgesamt 225 Schulen hatten sich mit einem Beitrag zum Thema gesunde Ernährung beteiligt. Mit einem kreativen Rap-Videoclip konnte die Schule aus dem Duis­burger Norden ihrem Ziel – dem Gewinn einer von zehn hochwertigen Schulküchen – bereits ein Stück näher kommen. Eine solche Küche wäre ein wahrer Segen für die Schule.

„Grundschule Bruckhausen macht den ersten Schritt. Wir essen gesund, also mach‘ doch mit“.

So beginnt der Rap zum Thema „Gesundes Essen muss nicht teuer sein“, den Mädchen und Jungen der ehemaligen vierten Klassen der Schule getextet haben. Wie wichtig ausgewogene Ernährung besonders für Kinder ist, weiß Schulleiterin Uta Finkemeyer nur zu gut. Seit Jahren nutzt sie Förder- und Hilfsprogramme, um die Ernährung ihrer Schüler zu verbessern. „Wir nehmen zum Beispiel am Frühstücksprojekt ‚BrotZeit‘ teil und werden regelmäßig mit frischem Obst beliefert. Das macht eine Menge aus. Die Kinder können sich viel besser konzentrieren, sind leistungsfähiger und ausgeglichener“, so die 44-jährige Pädagogin. Daher wurde sie auch sofort hellhörig, als sie vom Wettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft erfuhr. Sie beriet sich mit Schulsozialarbeiterin Melek Tümsek (32), die gleich eine zündende Idee hatte.

Rapvideo über gesunde Ernährung

Für ein Rap-Video trommelte sie Viertklässler zusammen. Zunächst ging es um den Text. Was ist gesunde Ernährung? Warum sind Bewegung und Vitamine wichtig? Alle Ideen wurden zusammengetragen und im Text verpackt. Und dann? „Wir haben zwar kein Geld, sind aber zum Glück in unserem kleinen Stadtteil bestens vernetzt“, sagt Uta Finkemeyer. Melek Tümsek setzte sich mit einem Rapper aus dem Kulturbunker Bruckhausen zusammen. Er kümmerte sich um die Musik, gab dem Text den letzten Feinschliff, holte die Kinder für eine professionelle Aufnahme ins Tonstudio und übte die Moves mit ihnen. Tümsek begleitete das Ganze mit Fotoapparat und Videokamera.

Die letzte Szene spielt auf dem Bruckhausener Wochenmarkt: „Die Händler waren begeistert, als unsere Kinder an ihren Ständen anfingen zu rappen und haben gleich mitgespielt. Das hat wahnsinnig viel Spaß gemacht“, erinnert sich Tümsek. Schließlich wurde alles zusammengeschnitten. Auf das Ergebnis ist die ganze Schule stolz – und natürlich darauf, eine von nur zwei NRW-Schulen zu sein, die es mit ihrem Beitrag ins Finale geschafft haben.

Noch bis zum Frühjahr müssen die Bruckhausener nun noch zittern, bis feststeht, ob sie zu den zehn Gewinnern gehören. Uta Finkemeyer und Melek Tümsek fiebern mit: „Eine solche Schulküche wäre für uns ein zusätzlicher Klassenraum für den Sachkundeunterricht: Plätzchenbacken, Eltern-Kind-Kochen, Koch-AG, Eltern-Café – all das könnte hier stattfinden. Das wäre für uns eine Riesenchance.“



Über den Wettbewerb "Klasse, Kochen"

=> Seit 2009 gibt es den vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft initiierten Wettbewerb „Klasse, Kochen!“ in Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung, Tim Mälzer und Küchenhersteller Nolte. In diesem Jahr haben sich 225 Schulen mit einem kreativen Beitrag bundesweit beworben, 25 sind ins Finale eingezogen.

=> Für die finale Runde müssen die Schulen jetzt Nutzungskonzepte schreiben und zeigen, wie sie das Thema Ernährung konkret in den Schulalltag integrieren. Im Frühjahr wird die Jury die zehn Preisträger bekannt geben.

Alle Fotos: Hannes Kirchner
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.