Schlank mit Gottes Hilfe

Anzeige
In der Vorweihnachtszeit kommt‘s dicke. Allenthalben locken Plätzchen, Lebkuchen und Stollen. Wer versucht, sich die dadurch zugelegten Pfunde mit reichlich Glühwein schön zu trinken, wird davon leider noch breiter. Das muss nicht sein, liebe Leser! Zumindest nicht, wenn man einem örtlichen Geistlichen Glauben schenken darf. In einer Pressemitteilung, die zum Gemeindecafé mit „dicken fetten Kuchen“ (Zitatende) einlädt, wird darauf hingewiesen, dass der Verzehr gänzlich unbedenklich sei, segne der rührige Seelsorger das Gebäck doch zuvor, weshalb es keinesfalls zur Gewichtszunahme führe. Das nenne ich mal eine gute Nachricht! Nach ihrer Verkündung spielten sich im Kollegenkreis gleich tumultartige Szenen ab. Die ersten stürzten sofort zum Kühlschrank, um das mitgebrachte Mittag­essen noch vor der Pause mit Gottes Segen zum Light-Gericht werden zu lassen. Fragen wurden laut, ob der Pater auch Hausbesuche mache oder für Restaurant­abende zu buchen sei. Ich habe mir jedenfalls erstmal eine Jeans – fast in meiner Größe – gekauft. Mit des Geistlichen Segen werde ich hoffentlich bald hineinpassen. Wer eher zu einer Brustvergrößerung tendiert, wende sich vertrauensvoll an meine Kollegen. Die behaupten, sie können das durch Handauflegen ...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.