Shelter für Mehmet Scholl

Anzeige
Shelter (Foto: http://waveavenue.com/profiles/blogs/fireplace-shelter-made-from-recycled-scrap-wood)
Ich gestehe, ich habe gar keine Ahnung vom heutigen Fußball. Weder von Taktik, noch von Aufstellung, oder was heutzutage sonst noch so wichtig erscheint. Aber ich weiß, Fußball war mal leidenschaftlich, tricky, gekonnt, spielerisch, ja - sexy und die Europameisterschaft zeigt, dass diese Zeiten beinahe vorbei sind. Auf und abseits des Platzes trennt sich die Spreu vom Weizen, da duellieren sich die wenigen Könner mit den zahlreichen Schauspielern.
Die Könner begeistern mit ihrem flockigen Spiel, mit ihren direkt umgesetzten, tollen Ideen, sie haben ein Auge für den Mitspieler und eins auf den Ball, sie sind sogar wie der Ball, mit Nähten und Kanten, dennoch eine runde Sache. Mehr Sex, Genialität und Flow geht nicht.
Die Schauspieler hingegen sind gar nicht gut anzusehen. Sie rennen hölzern über den Platz, schmeißen sich bei jeder Gelegenheit hin. Taktik hat längst ihre Leidenschaft gefressen, mit Geistesblitzen können und/oder dürfen sie nichts anfangen, und sie hoffen, dass wenigstens die Haare noch schön liegen. So wie Werbefiguren.
Abseits des Platzes - ich lass die UEFA, die Show drumherum, den Trainerstab etc. mal ausser acht - duellieren sich nach dem Spiel die sogenannten Experten und erklären uns hinterher, was wir da eigentlich gesehen haben (sollen). Wie die Spieler, sind auch sie hochbezahlte Akteure, echte Fernsehprofis, und manchmal blitzt bei dem ganzen wohlüberlegten Geschwafel mal ein echter Standpunkt hervor und Ehrlichkeit bricht sich Bahn. Mehmet Scholl ist so einer, der manchmal sagt, was er denkt. Und dafür erntet er oft einen nicht auszuhaltenden "Shitstorm" und rudert dann, fußballuntypisch, zurück. Er scheint auch einen persönlichen Disput mit Oliver Kahn zu haben, obwohl ja Kahn eigentlich einer ist, der für Eier - möglicherweise dicke, stolze Eier - plädiert. Hey Oliver, hast du vergessen, "Ich - Erfolg kommt von innen".
Ich möchte hier eine Lanze für Mehmet Scholl brechen und hoffe, dass er zukünftig sagen darf, was er wirklich denkt, unüberlegt, frei von der Leber weg, denn das ist korrekt. Nur bitte ohne den darauf folgenden "Shitstorm", aber mit garantierter Weiterbeschäftigung bei den öffentlich-rechtlichen Anstalten. Ob er recht hat, oder nicht, sagt ihm dann das Licht und nicht andere, selbsternannte Experten, die im selben Boot sitzen. Weiter so, Scholl. Gegen frostige Stimmung hast Du eine brennende Hütte, sorg' nur dafür, dass das Feuer nicht aufhört zu brennen.


Best Of Mehmet Scholl 1

Best Of Mehmet Scholl 2

Shelter
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.