Sprache ist der Schlüssel - Online-Deutschkurse erleichtern Integration

Anzeige
Jürgen Koch, Leiter der Agentur für Arbeit Mülheim, im Gespräch mit Flüchtlingen, die amOnline-Sprachkurs teilnehmen. (Foto: Foto: PR-Foto Köhring/KP)
 
Jürgen Koch, Leiter der Agentur für Arbeit, und Marcus Prünte, Franchise-Nehmer McDonald's Company, verschaffen sich einen Eindruck vom Online-Sprachkurs. (Foto: Foto: PR-Foto Köhring/KP)

Für eine gelungene Integration sind ausreichende Sprachkenntnisse unausweichlich. Rund 60 Mülheimer Migranten erlernen zur Zeit Deutsch mithilfe von Online-Sprachkursen, für die McDonald's die Lizenzen zur Verfügung stellt.

Mohammed Seyet Mousavi (28) und Mohammed Reza Jammi (20) haben jeden Tag ein volles Programm: Von acht bis zwölf Uhr lernen sie in der Bundesagentur für Arbeit mit einem Online-Programm Schritt für Schritt die deutsche Sprache, anschließend nehmen sie dort von 12 bis 17 Uhr an einem Sprachkurs teil. Abends geht es dann noch kurz ins Fitnessstudio oder in den Supermarkt, dann ist der Tag auch schon vorbei. Die beiden Iraner tun alles, um schnellstmöglich die deutsche Sprache zu erlernen und eine Ausbildung starten zu können.
Mohammed Jammi beherrscht bereits Arabisch, Türkisch, Persisch, Hindisch und Englisch. Deutsch, so sagt er, ist für ihn bis jetzt die schwerste Sprache.

Die LinguaTV Online-Programme allerdings erleichtern den Migranten das Lernen ungemein. Spezielle Einstufungstests vor Kursbeginn stellen individuell fest, mit welcher Niveaustufe begonnen werden sollte. Ansonsten benötigt man bloß einen Internetzugang und eine E-Mail-Adresse, um von der Agentur für Arbeit einen Lizensschlüssel zu erhalten. Mit diesem kann man auf www.linguatv.com jederzeit und von jedem Ort aus an den Deutschkursen im Internet teilnehmen - sogar mit dem Smartphone.

20.000 Lizenzen des Bildungsträgers LinguaTV hat die McDonald's Company gekauft und der Agentur für Arbeit und den Jobcentern bundesweit zur Verfügung gestellt, um das dortige Sprachtraining für Flüchtlinge zu unterstützen. Darüber hinaus kann so direkt eine konkrete Verbindung zum Arbeitgeber geschaffen werden. Jürgen Koch, Leiter der Agentur für Arbeit in Mülheim und Oberhausen, betont: "Für uns ist Sprache das wichtigste Element für Integration. Aber noch wichtiger ist es, diese mit dem Kontakt zu Unternehmen und Arbeitgebern wie McDonald's zu koppeln." Auch für Marcus Prünte, Franchise-Nehmer von insgesamt 13 McDonald's Filialen in Mülheim, Essen, Ratingen und Wülfrath, ist dies ein wichtiger Punkt. "Nach erfolgreich absolvierten Sprachkursen sehen wir auch durchaus die Möglichkeit für die Migrantinnen und Migranten, in einer unserer Filialen eine Ausbildung oder Arbeitsstelle zu erhalten", so der Unternehmer.

Er verschaffte sich am Montag, 7. März, gemeinsam mit Jürgen Koch in der Mülheimer Agentur für Arbeit einen Eindruck von dem Online-Programm. Fünf Migranten aus Syrien, Guinea und dem Iran, unter ihnen auch Mohammed Mousavi und Mohammed Jammi, waren an diesem Tag da, um an den Online-Deutschkursen teilzunehmen. Betreut werden sie dabei von Simone Blumkowski, an die sie sich mit Fragen zum Programm und zur Sprache wenden können.
"Um auf den Online-Sprachkurs aufmerksam zu machen, sind wir viel unterwegs gewesen, auch in Flüchtlingsunterkünften wie der in der Gustavstraße in Styrum", erzählt Jürgen Koch. "Dort lernten wir viele Menschen kennen, die Nachfrage steigt und der Beratungsbedarf ist riesig. Bislang haben etwa 160 Menschen in der Arbeitsagentur Sprachförderung erfahren. In Mülheim leben rund 2.500 Flüchtlinge. Da liegt noch ein bisschen Strecke vor uns."

Mit den Online-Sprachkursen ist allerdings schon ein großer Schritt getan. Für Flüchtlinge wie Mohammed Mousavi und Mohammed Jammi gibt es kein Zurück. Aus ihrer Heimatstadt Teheran mussten sie flüchten, weil sie verfolgt wurden, nachdem sie vom Islam zum Christentum konvertiert sind. Umso wichtiger ist es für sie, in Deutschland ein neues Leben zu beginnen. "Und wenn wir hier alles kennen lernen wollen, müssen wir erst Deutsch lernen", weiß Mohammed Jammi.
Wer Interesse an den Online-Deutschkursen oder Fragen hat, kann sich per E-Mail an muelheim-ruhr.121-vermittlung@arbeitsagentur.de an Simone Blumkowski wenden. Sibylle Brockschmidt
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.