U2 Tribute Show im Gleis drei

Anzeige
Duisburg: Gleis drei | Freitag war im Gleis drei Großenbaum wieder live Musik Time. Die Tribute Band U2fly machten auf ihrer „Joshua Tree Tour“ durch Deutschland halt im Gleis drei und presentierten eine perfekte Show der gehobenen Klasse. Die Zeiten das Coverbands laufend aus dem Boden spriesten sind vorbei, denn alle diese Bands von damals konnten zwar die Songs von ihrern gecoverten Vorbildern spielen haben aber nichts mehr mit dem zu tun was die Band „U2fly“
uns im Gleis drei zeigte. U2fly brachte eine perfekte abgestimmte Show von Sound und Optik auf die Bühne. Der Auftritt, mehr als authentisch, besser kann es das Original auch nicht.
Frontman Bono ( Sascha Brandt ) verzauberte das Publikum mit seiner Stimme das man beim Schließen der Augen meinte, die großen stehen hier vor ausverkauftem Haus. U2fly, eine Tribute Band die es versteht das Repertoire von „U2“ nicht nur zu spielen sondern auch zu leben. Der zweieinhalb stündige Gig hielt das Publikum ständig in Bewegung und bei den Klassikern wie Sunday Bloody Sunday oder Bad gab es kein Halten mehr, auch bei denen die U2 nur aus dem Radio kennen. Beendet wurde das Konzert nach alter Manier mit dem Song 40 bei dem das Publikum solange den Refrain „How long must we sing this Song“ gesungen hat bis der letzte Musiker nach und nach die Bühne verließ.

Das ganze Album vom Gig wie immer hier bei mir.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.