Weil er seinen Ball holen wollte: 13-Jähriger wurde mit Softairwaffe angeschossen

Anzeige

Am vergangenen Sonntag, 30. Juli, schoss ein Mann (26) mit einer Softairwaffe auf einen 13-jährigen.

Gegen 18.45 Uhr zielte der 26-jährige Mann auf der Gartenstraße in Duisburg-Neumühl mit einer Waffe auf den Jungen. Der 13-jährige erlitt mehrere blaue Flecken. Zuvor spielte er mit ein paar Freunden Fußball auf dem Schulhof einer Grundschule. Nachdem der Ball auf das Grundstück des Mannes rollte, versuchte der Junge den Ball zurückzuholen.

Daraufhin forderte der Mann den Jugendlichen auf, dass Grundstück zu verlassen und schoss mehrere Male. Der Junge flüchtete vom Tatort und rief zusammen mit seinem Opa die Polizei. Der Täter stritt die Tat jedoch ab, obwohl er im Besitz mehrerer Plastik- und Softairwaffen ist. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen schwerer Körperverletzung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.