Zivilcourage nicht mehr gewünscht ?

Anzeige

Was ist mit unseren deutschen Frauen los?



Obdachlose, Kinder, Frauen, Ausländer, Dicke, Hässliche, Andersdenkende,...
alle haben eines gemeinsam - sie sind oftmals Opfer von Gewalt. In den Medien wird immer dann über Zivilcourage berichtet, wenn mutige Menschen sich zwischen Opfer und Täter stellen. Auch auf die Gefahr hin, dass das eigene Leben oder die eigene Gesundheit unter dem Eingreifen leiden könnte. Aber ist heute überhaupt ein Eingreifen gewünscht?
Vor einiger Zeit berichtete ich darüber, dass Jugendliche in der Regionalbahn ein etwa 16 jähriges Mädchen ständig die Faust in den Schritt drückten und versaute Sprüche ihr gegenüber fielen. Als ich eingriff sagte das pubertierende Mädchen: "Alter, kümmer Dich um Deinen Scheiß und lass uns in Ruhe!" Ich war so geschockt, dass ich mir trauriger Weise wünschte, sie würde in ihrem Leben mal in eine ähnliche Situation geraten, diesmal in ernster Gefahr, und ich würde einfach daran vorbei gehen.
Letzte Woche wurde im Bus ein Mädchen von einem tätowierten Jugendlichen und einer aus der gleichen sozialen Schicht stammenden jungen Frau belässtigt und bedroht. Das Mädchen weinte. Ich ging dazwischen und fragte nach, ob ich helfen könne und ob alles in Ordnung sei. Nachdem der ca.18 jährige mir Prügel androhte sagte das vermeintliche Opfer:" Schatzi, sei doch froh darüber, dass der Mann nur helfen will! Er weiß ja nicht, dass Du mein Freund bist!"
Heute nachmittag attackierte ein ca. 40 jähriger angetrunken Mann in Kaiserswerth eine Frau. Er zog an ihrem Arm, hielt sie fest. Die Frau wehrte sich und weinte. Nach einer Minute Beobachtung ging ich auf den Mann zu ( Schläger-Typ und mit mehr Muskeln bepackt, als meine eigenen) und sagte ihm, er solle die Frau nicht anfassen. Er schupste mich weg und drohte mir mit körperlicher Gefallt. Ich blickte ihm in die Augen und wiederholte meine Aufforderung, die Frau los zu lassen und das er sich den nächsten Schritt überlegen sollte, da er ansonsten zweiter Sieger sei. Er ging dennoch auf mich zu und wurde von der Frau mit den Worten:" beruhig Dich doch wieder. Lass den mann doch in Ruhe!" zurückgezogen wurde. Ein weiterer Passant stellte sich dann auch noch im überschaubaren Abstand auf meine Seite.
Ich kenne leider auch im Bekanntenkreis nicht nur eine Frau, die von ihrem Mann/Freund geschlagen wird und dennoch sagt:"Schatz, ich liebe Dich doch so!"
Also was soll man machen? Eingreifen? Wegschauen? Mutig sein? Feige sein?
1
Einem Mitglied gefällt das:
4 Kommentare
7.572
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 12.03.2017 | 21:47  
728
Olaf Oberkalkofen aus Duisburg | 12.03.2017 | 22:08  
7.572
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 12.03.2017 | 22:15  
Jens Steinmann aus Herne | 13.03.2017 | 11:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.