Gesperrte Autobahnausfahrt ermöglicht einen Tag in einem "kleinen Paradies"

Anzeige
Duisburg: Botanischer Garten Hamborn |

Eigentlich wollten wir mal kurz zu Ikea nach Hamborn...

aber dann kam alles ganz anders!
Nicht gerade erfreut mussten mein Mann und ich feststellen, dass die übliche Ausfahrt von der A 59 Alt Hamborn gesperrt war und so mussten wir einer Umleitungsempfehlung folgen.

So manche Umleitung kann auch den Tag unverhofft verschönern

So kam es dann, dass uns ein Hinweisschild auf einen Botanischen Garten aufmerksam machte. Das Wetter war schön und der Plan wurde geändert. Nachdem wir das ganze Carre´dann einmal umrundet hatten, hatten wir den Eingang , der wegen Umbauarbeiten verlegt war, gefunden. Etwas irritiert, durch die Bausstelle dort fanden wir aber trotzdem Einlass und das ganz kostenfrei. Wir erfuhren, dass das große Glashaus, welches bisher Kakteen, Succulenten u.a. beheimatet hatte, einer Orangerie Platz machen würde.

Kein Kakteenhaus mehr...

Die Enttäuschung war zunächst groß, aber , je weiter wir uns in dieses kleine Paradies vorwagten, war das alles vergessen.
Mitten in der Hektik des Alltags gab es hier nur Ruhe, wunderschöne Blumen und Schmetterlinge. Liebevoll angelegt und gepflegt wird dieses Fleckchen Erde.
Bänke luden zum Verweilen in der milden Herbstsonne in einem bäuerlich angelegten Gemüsegarten ein.
Spätestens wer von der jüngeren Generation den Rosenkohl nur aus der Tüte oder dem Netz kennt, kann hier miterleben, wie er in der Natur wächst. Ein wirklich netter Anblick.
Wer also eine kleine Auszeit ganz in der Nähe sucht, um seine Seele baumeln zu lassen, ist hier sicher am richtigen Ort.

Text und Fotografie: Sabine Goriss
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
Klaus Bednarz aus Oberhausen | 15.10.2013 | 16:18  
418
Sabine Goriss aus Oberhausen | 15.10.2013 | 19:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.