Hier, im Naturschutzgebiet KREFELDER NIEPKUHLEN,…..

Anzeige
Krefeld: Niepkuhlen | ….. hatte ich gestern meinen 1. Eisvogel gesichtet.

Ich hatte zwar schon einmal über die Krefelder Niepuhlen berichtet, jedoch für die Neuen unter euch füge ich den Text gerne noch einmal ein:

Die Krefelder Niepkuhlen gehören zu einem Abflussrinnensystem, in dem das Hochwasser des Rheins abfloss. Diese Rinnen sind gegenüber dem durchlässigen kiesig-sandigen Untergrund durch tonige Schlammablagerungen abgedichtet. Man kann davon ausgehen, dass sie schon zur Römerzeit verlandet waren. Heute werden die Niepkuhlen in Krefeld überwiegend von Niederschlägen und von Wassereinleitungen gespeist. Die Wasserstände sind daher stark von den saisonalen Schwankungen der Niederschlagsmengen und von den Trockenperioden beeinflusst.

Vor etwa 300 Jahren begann man in größerem Umfang Torf und Grieserde in den Niepkuhlen abzubauen. Grieserde wurde als Dünger für die umliegenden Felder und Torf als Brennstoff gebraucht. Dabei entstanden die typischen Kuhlen, die sich wie eine Perlenkette von Krefeld nach Norden bis weit in die Kreise Wesel und Kleve fortsetzt. Torf- und Grieserdeabbau sind längst Geschichte. Heute steht die Bedeutung des Gebietes für die Naherholung und als artenreiches Biotop im Vordergrund.

Aus diesem Grund wurden im Jahr 2005 große Teile der Krefelder Niepkuhlen als Naturschutzgebiete "Niepkuhlen" und "Riethbenden" ausgewiesen. Einerseits sollen die Kuhlen und Feuchtgebiete als Lebensraum zahlreicher Tier- und Pflanzenarten geschützt werden, andererseits soll der Mensch weiterhin die schöne Natur genießen. So können die Bläsralle und der Haubenrtaucher von der Niepkuhlenholzbrücke aus beim Brüten beobachtet werden. Neuerdings kann man die Verberger Kull von einer schwimmenden Plattform aus genießen.

Text einer Informationstafel vor Ort entnommen
3
3
3
4
4
2 3
3
4
2
3
2 3
3
2
3
3
2
2 5
3 5
5
2 4
4
5
2
3
2
2
2
1 4
23
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
20 Kommentare
31.068
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 17.02.2016 | 22:21  
14.820
Michael Güttler aus Sprockhövel-Haßlinghausen | 17.02.2016 | 22:33  
23.896
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 17.02.2016 | 22:52  
57.182
Hanni Borzel aus Arnsberg | 17.02.2016 | 23:51  
29.711
Jürgen Daum aus Duisburg | 17.02.2016 | 23:58  
26.492
Peter Eisold aus Lünen | 18.02.2016 | 00:08  
46.011
Renate Schuparra aus Duisburg | 18.02.2016 | 00:12  
57.182
Hanni Borzel aus Arnsberg | 18.02.2016 | 00:17  
46.011
Renate Schuparra aus Duisburg | 18.02.2016 | 00:22  
12.398
Bernhard Braun aus Essen-West | 18.02.2016 | 07:57  
41.156
Günther Gramer aus Duisburg | 18.02.2016 | 10:21  
7.024
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 18.02.2016 | 11:29  
8.505
Jochen Menk aus Oberhausen | 18.02.2016 | 12:29  
25.077
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 18.02.2016 | 12:41  
21.697
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 18.02.2016 | 13:17  
16.102
Dagmar Drexler aus Wesel | 18.02.2016 | 15:43  
8.715
Eckhard Schlaup aus Gladbeck | 18.02.2016 | 22:39  
46.011
Renate Schuparra aus Duisburg | 20.02.2016 | 23:25  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 21.02.2016 | 19:24  
46.011
Renate Schuparra aus Duisburg | 21.02.2016 | 19:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.