Anstand, Respekt, Gewissen und Verstand im Duisburger Rat zu Grabe getragen?

Anzeige
Duisburg: Burgplatz | Am 24.11.2014 ab 13.30 Uhr tragen wir unseren Protest gegen das geplante FOC in Hamborn vor das Duisburger Rathaus und rufen alle Demokraten/Innen dazu auf sich an den Protesten zu beteiligen.

Wir sind wütend, dass auf Kosten der Bewohner/innen des Zinkhüttenplatzes die Pläne weiter verfolgt werden, obwohl längst klar sein dürfte, dass ein FOC in der Form niemals realisiert werden kann. Nicht zuletzt wird die Realisierung an unserem Widerstand scheitern. Es gibt nach wie vor keinerlei rechtliche Handhabe, die Mieter/innen aus ihren Wohnungen zu verdrängen.

Der sogenannte Investor hat nach wie vor seine Solvenz über die Gesamtbausumme in keinster Weise nachgewiesen, die Störfallproblematik zum nahegelegenen Grillowerk besteht nach wie vor und es gibt immer noch keine akzeptable Lösung für den zu erwartenden verkehrstechnischen Supergau.

Wir sind wütend, dass täglich Menschen aus ihren Wohnungen verdrängt werden. Das menschenverachtende Gezerre macht die Betroffenen krank und beeinträchtigt sie in ihrer Lebensqualität erheblich. Die Droh- und Denunzierungskampagnen gegen die Mieter/innen der Zinkhüttensiedlung gehören inzwischen zur Tagesordnung. “ Das was sicher, von wem auch immer, der Einschüchterung von uns Bewohner/innen dienen soll, bekräftigt uns in unserem entschlossenen Protest. Wir lassen uns weder spalten noch einschüchtern. Wir werden weiterhin für eine solidarische und menschenwürdige Stadt kämpfen!”, so ein Sprecher der Initiative Zinkhüttenplatz


Menschenwürde
statt Leuchtturmprojekte

Beteiligt Euch, empört Euch, wehrt Euch,
am 24.11.2014 ab 13.30 Uhr vor dem Duisburger Rathaus
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.