Begleitservice DVG

Anzeige
Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) wird auch in diesem Jahr ihren Fahrgästen wieder einen Begleitservice anbieten. Im Oktober 2014 hatte die Agentur für Arbeit das Ende des Programms der sogenannten „Bürgerarbeit“ bekanntgegeben. Die DVG wird nun mit eigenen Mitarbeitern die Aufgabe übernehmen und Fahrgästen, die sich unsicher fühlen, helfen, mit Bus und Bahn an ihr Ziel zukommen.

Der Begleitservice wurde 2009 eingeführt und seit der Einführung schon über 13.000 Menschen aus Duisburg, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, begleitet. Montags bis freitags in der Zeit von 7 bis 19 Uhr gilt das Angebot und es wurde bislang im Durchschnitt pro Woche rund 67-mal in Anspruch genommen. Die Kunden sind meist bewegungsunsicher und brauchen Hilfe beim Ein- und Ausstieg. Rollator, Gehhilfen oder Rollstühle sind ihre Hilfsmittel – doch ohne Unterstützung eines Dritten geht es meist nicht, wenn sie zum Arzt, zum Friedhof, zu Seniorengruppen oder zum Einkaufen wollen.

In ihrer vierwöchigen Ausbildung werden die „Begleiter“ in Erste-Hilfe-Maßnahmen, Deeskalation, Fahrzeug-technik, Tickets, Tarife, sowie Linien- und Streckennetz geschult. Besonders wichtig ist das richtige Verhalten mit Rollatoren oder Rollstühlen; die Mitarbeiter geben jederzeit Tipps für einen sicheren Halt in Bus und Bahn.

Informieren und anmelden können sich Fahrgäste montags bis freitags zwischen 8 und 14 Uhr unter der Telefonnummer 0203 60 44 585. Weitere Informationen sind im Internet unter www.dvg-duisburg.de/service/dvg-begleitservice zu finden.

Diese angenehme Nachricht stammt von Anamarie Preuss, der Pressesprecherin der DVV - Duisburger Versorgung und Verkehr.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.