Berwerbung

Anzeige
Bitte um eure Hilfe !!!!! Ich BITTE vom HERZEN ..Es ist KEIN FAKE !!!!!!!!

Zu laut: Ich Antonia Tabuso Kaplan Erziehungsberaterin in einer Tätigkeit als häusliche Tagesmutter soll nun meine Sozialen / Kommunalen Dienste der Stadt Duisburg in meiner Eigentumswohnung (Zechenhaus) einstellen !!!!!!!!
Für mich ist der Beruf eine Berufung. Für meine Nachbarin hingegen scheint es eine Belastung zu sein.
19 Jahre war alles in Ordnung … sie selbst Unterhielten sich immer wieder mit meinen abgebenden Eltern und erwähnte mehr als oft in der Öffentlichkeit wie toll sie es fänden die kleinen Kinder um sich zu haben ..auch wurden sie oft genug von Ihnen mit kleinen Aufmerksamkeiten wie „Kindliche Gespräche oder Trinkpäckchen oder Süßigkeiten beschenkt“

Nun aus anderen privaten gravierenden Konflikten sind meine Nachbarn Wege eingegangen in dem sie behaupten

„KINDERLÄRM STÖRE SIE!!!!!!!!!!!!!!“

Meine Existenz somit bedroht !!!!!! So einfach geht es ??????
„Ich verstehe das nicht“, „Die Kinder (5) sind von 7.00 bis 16.oo Uhr da.
3 Stunden Freizeitaktivitäten .. 2..Stunden Mittagessen / Wickeln / Bettvorbereitungen und
2 Stunden Mittagsschlaf liegen an der Tagesordnung …. In der Regel sind die Nachbar zu diesen Zeiten alle nicht im Hause anwesend ( alle berufstätig) .
Diese wenige Zeit in der ich mich in meinem Haus aufhalte „STÖREN“ !!!!!!!!!!?????????????
Ich verstehe es nicht ?????

Es gibt nicht genug Krippen und zu wenig Erzieherinnen. Die Bürger äußern Unmut über die Betreuungssituation.. Ich bekomme keine Zuschüsse von der Stadt. Ich liege keinem Steuerzahler auf der Tasche ….. Ich arbeite mit einer großen Verantwortung den Familien gegenüber mit Pädagogischen Interessen „Kinder zu fördern und Familien in deren Erziehungsangelegenheiten zu Unterstützen ..Nun weil ein Nachbar nach 19 Jahren ein Versäumnis des Teilungsrechtes erkannt hat ..soll ich schließen und demnach „Harz 4 Empfänger werden ????????
Auch hat mein Verwalter es 19 Jahre geduldet … Nach dem Fragen wieso hat sie mich nie darauf hingewiesen das ich eine Genehmigung meiner Nachbarn einholen soll ..Kam die Antwort „WO KEIN KLÄGER DORT KEIN RICHTER !!!!!!!!!“
Durch diese Unruhen habe ich große Schäden erlitten -…so dass meine Finanzielle Leistungen es gerade noch schaffen meine FIXKOSTEN zu zahlen ..Ich arbeite mit einem großen Herz weiter … doch die Bezahlung (ja bekannt in der Tagespflege) lässt es nicht zu die Anwaltskosten zu tragen …… Ich schreie mir mal die SEELE AUS DEM LEIB------------ Ich verstehe das alles nicht mehr ????????????????????????
Ich habe noch vieles zu erzählen. Welche Presse oder gar Fernsehsendung hat Interesse?????
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.944
Claudia Overmann aus Sonsbeck | 13.10.2014 | 09:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.