Besuchergruppe aus Duisburg vom 14. bis 17. Oktober zu Gast bei Bärbel Bas in Berlin

Anzeige
50 politisch-interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Duisburg besuchten von 14. bis 17. Oktober die Hauptstadt Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas hatte zusammen mit dem Bundespresseamt zu einem umfangreichen Besuchsprogramm mit politischer Stadtrundfahrt eingeladen. Ebenfalls auf dem Programm standen u.a. das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die Gedenkstätte Deutscher Widerstand sowie die Bundeskanzler Willy Brandt-Stiftung.

Höhepunkt der Reise war der Besuch des Reichstagsgebäudes zusammen mit Bärbel Bas. Die SPD-Abgeordnete berichtete beim Gespräch im SPD-Fraktionsvorstandssaal von ihrer Arbeit als parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion und diskutierte aktuelle politische Themen mit den Duisburgerinnen und Duisburgern. „Die Flüchtlingskrise stand natürlich auch hier im Mittelpunkt, wir haben aber zum Beispiel auch über die anstehende Krankenhausreform und die Beiträge für die gesetzlichen Krankenkassen gesprochen. Sollte es zu Beitragssteigerungen kommen, spreche ich mich dafür aus, diese paritätisch zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer aufzuteilen.“ Bas betonte, dass das Gespräch mit der Besuchergruppe für sie eine wichtige Gelegenheit sei, Anregungen der Menschen aus Duisburg für ihre Arbeit in Berlin mitzunehmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
330
Uwe Kirchberg aus Duisburg | 22.10.2015 | 07:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.