Besuchergruppe aus Duisburg vom 29. März bis 1. April zu Gast bei Bärbel Bas in Berlin

Anzeige
Vom 29. März bis 1. April besuchten 50 politisch-interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Duisburg auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas gemeinsam mit dem Bundespresseamt Berlin. Mit dabei waren diesmal u.a. Mitglieder der UNICEF-Arbeitsgruppe Duisburg und der „Grünen Damen“.

Bärbel Bas empfing ihre Besuchergruppe im SPD-Fraktionsvorstandssaal und gab einen Einblick in ihre Arbeit als Parlamentarische Geschäftsführerin sowie als Mitglied im Gesundheitsausschuss. Die Diskussionsrunde begann direkt mit Frage, ob Bas überhaupt noch Zeit hätte nach Duisburg zu kommen. „Selbstverständlich“, betonte die Bundestagsabgeordnete, „wenn keine Sitzungswoche ist, bin ich immer in meinem Duisburger Wahlkreis vor Ort“. Es folgte eine interessierte Diskussion zu aktuellen Themen wie der PKW-Maut, der Oberbürgermeisterwahl in Duisburg und zum deutsch-türkischen Verhältnis. Anschließend konnte die Gruppe noch bei einer Bundestagsdebatte zum Thema „Gesundheitsversorgung und Pflege“ ihre Abgeordneten bei der Arbeit im Plenum „über die Schulter gucken“.

Neben dem Besuch des Bundestages und einer Stadtrundfahrt standen unter anderem auf dem Programm: Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Bundesnachrichtendienst und die Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung. Die Reise organisierte Bas zusammen mit dem Bundespresseamt. Bildhinweis: Bundesregierung/Arge GF-BT GbR
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.