CDU: DVV-Kredit

Anzeige
Für den CDU-Fraktionsvorsitzenden Rainer Enzweiler ist der von der DVV-Konzernleitung aktuell dargelegte dringende Handlungsbedarf für eine grundlegende Sanierung des Konzerns nachvollziehbar. „Es gibt keine Alternative zu einem tiefgreifenden Konzernumbau, um die Zukunft des Konzerns zu sichern“, sagt Enzweiler. Dementsprechend sieht der CDU-Politiker keine andere Möglichkeit, als diesen Prozess konstruktiv zu begleiten. „Bisher kennen wir aber nur einige Zahlen und geplante Maßnahmen. Eine Beschlussvorlage der Verwaltung existiert noch nicht. Somit ist eine abschließende Bewertung nicht möglich, zumal die geplante Kreditaufnahme durch die Stadt noch an der Zustimmung der Bezirksregierung hängt. Was aber zum jetzigen Zeitpunkt aus unserer Sicht bereits feststeht, ist die Notwendigkeit einer Kapitalerhöhung bei der DVV, um dem Konzern dringend notwendigen Handlungsspielraum zurückzugeben.“

Diese Nachricht stammt von der CDU-Ratsfraktion in Duisburg
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.