CDU: Sicherheit im Öffentlichen Nahverkehr

Anzeige
CDU‐Fraktion im Landtag NRW und CDU‐Fraktion im Verkehrsverbund Rhein‐Ruhr für mehr Sicherheit und Ordnung im Nahverkehr

Um die Debatte um von Kriminellen beherrschte "No‐Go‐Areas" in NRWs
Großstädten wiederholen Henning Rehbaum, ÖPNV‐Experte der CDU-Landtagsfraktion und Frank Heidenreich, CDU‐Fraktionsvorsitzender in der VRRVersammlung, ihre Forderungen nach wirksamen Maßnahmen für mehr Sicherheitund Ordnung in Bus und Bahn: Landesinnenminister Jäger (SPD) bestreitet No‐Go‐Areas in seiner Heimatstadt Duisburg und ignoriert damit die Sorgen der Bürger. Jetzt wurde bekannt, dass auch zwei Straßenbahnlinien im Duisburg‐Marxloh längst zu No‐Go‐Areas geworden sind.

Henning Rehbaum: "Die CDU will, dass sich die Fahrgäste in Bus und Bahn sicher fühlen. Bereits Anfang des Jahres haben wir als CDU‐Landtagsfraktion auf
Sicherheitsprobleme und Taschendiebstähle in den Bahnen in NRW hingewiesen.

Unser fundierter Parlamentsantrag für mehr Zugbegleiter und Doppelbesetzung in den Abend‐ und Nachtstunden in jedem Zug sowie mehr Videoaufzeichnungen im Nahverkehr wurde von SPD und Grünen gegen jede Vernunft abgelehnt. Die CDU fordert von der Regierung Kraft nun endlich wirksame Maßnahmen für mehr Sicherheit und Ordnung in den Zügen in NRW."

Frank Heidenreich: "Die CDU‐Fraktion im VRR macht sich seit einigen Monaten für ein wirksames Paket für mehr Sicherheit in Bahnen und Bahnhöfen stark: Bessere Video‐Überwachung, VRR‐weit 80 Sicherheitskräfte mit Schutzhunden im Umfeld der Bahnhöfe und einen runden Tisch zur effektiven Abstimmung der Arbeit von Landes‐ und Bundespolizei, Ordnungsämtern und Verkehrsunternehmen.

Außerdem fordern wir ein Programm für Zugbegleitung in Doppelbesetzung. Die
Teams aus jeweils einem Profi und einem motivierten Langzeitarbeitslosen wären ein starkes Signal für mehr Sicherheit in Bahnen und Stationen."

Diese Nachricht stammt von der CDU.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.