CDU und FOC

Anzeige

CDU begrüßt Planungen für Outlet Center am alten Güterbahnhof


Die CDU-Fraktion unterstützt das Vorhaben der Stadtverwaltung und des Investors, am alten Güterbahnhof ein Outlet Center zu errichten. Dies machte der CDU-Fraktionsvorsitzende bei einer Pressekonferenz im Duisburger Rathaus deutlich: „Wir wollen einen Impuls für die Stadtentwicklung erzielen. Der derzeitige Stillstand am ehemaligen Güterbahnhof ist keine Lösung. Wenn es gelingt, dort mit einem stimmigen Konzept ein Outlet-Center zu entwickeln,
ist dies eine gute Nachricht für unsere Stadt.“

Die aktuelle Situation ist aus Sicht der CDU-Fraktion anders zu bewerten als die einstigen Pläne für das „Multi Casa“ an gleicher Stelle. „Erstens müssen wir festhalten, dass dieses Grundstück mittlerweile einem Investor gehört. Wenn er sich einer Bebauung mit Büros und Wohnung verschließt, wie sie in den von der CDU entwickelten Forster-Plänen vorgesehen ist, müssen wir dies akzeptieren und die Alternativen abwägen. Wir haben 2004/2005 deutlich gemacht, dass wir die Innenstadt entwickeln möchten und dafür dem Handel auch Zeit geben wollen. Mehr als zehn Jahre später ist von der zwischenzeitlichen Dynamik unter Oberbürgermeister Sauerland
aber nichts mehr zu spüren, viele Händler haben der Innenstadt bereits den Rücken gekehrt.

Deshalb ist für uns jetzt der Punkt erreicht, an dem eine Entwicklung außerhalb der Innenstadt eine Lösung sein kann. Allerdings werden wir unsere endgültige Zustimmung auch davon abhängig machen, wie eine Aufwertung und Anbindung der jetzigen Haupteinkaufsstraßen eingeplant wird. Zudem werden wir uns weiterhin für ein Alkoholverbot in Teilen der Innenstadt einsetzen, um dort die Sicherheit und die Attraktivität zu steigern“, erläutert Enzweiler die Position der CDU.

Kritikern der neuen Pläne am Güterbahnhof, die vor allem planungsrechtliche Bedenken geäußert haben, hält Enzweiler entgegen: „Die Fraktionen im Rat haben nur eine politische Bewertung vorzunehmen. Die Frage der rechtlichen Genehmigung ist Sache des RVR, der Bezirksregierung und vor allem der Stadtverwaltung. Sollten der Oberbürgermeister und der Investor am Ende feststellen, dass ein Outlet Center am Güterbahnhof nicht genehmigungsfähig
ist, müssten sie uns neue Alternativen vorstellen.“

Diese Nachricht stammt von der CDU-Ratsfraktion.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.