Der Arbeitsmarkt im Februar 2013

Anzeige
Duisburg: Agentur für Arbeit | Im Februar 2013 waren 32.752 Menschen bei uns in Duisburg arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich damit auf 13,4 %. Daß dies einer der schlechtesten Arbeitsmärkte in ganz Nordrhein-Westfalen war, braucht an dieser Stelle wohl nicht extra erwähnt zu werden. Die Zahl der Menschen, die in Qualifizierungen, Aktivierungsseminaren und Arbeitsgelegenheiten beschäftigt waren, gibt die Unterbeschäftigung im engeren Sinne wieder. 6.989 Menschen = 16,2 % können zu dieser Unterbeschäftigungsquote gerechnet werden. "Im März starten wir wieder verstärkt mit unseren arbeitsmarktpolitischen Instrumenten," berichtet Ulrich Käser, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Duisburg. Daß die Zahl der 2-Euro-Jobber in dieser Zeit wieder steigen wird, damit ist zu rechnen.

"Der Arbeitsmarkt ist durch den langen Winter, also saisonale Effekte, beeinflußt," betont Käser. "Trotzdem haben wir den zweitniedrigsten Bestand an Arbeitslosen seit dem Jahre 2000. Nur im Jahre 2008 lag er bei 12,8%. Im Bereich der Beschäftigung ist der Arbeitsmarkt stabil. Ich gehe davon aus, daß es im März eine positive Entwicklung geben wird."

Der Modellversuch "ganzheitliche Integrationsberatung" = Inga läuft seit dem 1. März 2012. Die 13 Integrationsberater kümmerten sich seitdem um fast 2.500 Personen. 600 von ihnen fanden in dieser Zeit ein Arbeit, rund 1.500 sind aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr arbeitslos gemeldet. "Dieses Ergebnis kommt nicht von ungefähr," wie Käser betont. "So kümmert sich jeder Integrationsberater um 65 Kunden, während ein `normaler´ Vermittler in der Arbeitsagentur 145 Kunden betreut. Die Kontaktdichte beträgt 1 x im Monat, wenn nicht sogar häufiger. Es gibt ein starkes Profiling. Die Integrationsberater kontrollieren, ob die Eingliederungsvereinbarung eingehalten wird. Wir wollen Nachhaltigkeit erzeugen."

"Das Programm unterliegt der Vergleichsrechnung. Was das Personal mehr kostet, soll durch den Wegfall des Arbeitslosengeldbezuges eingespart werden. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis.2
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.