DGB-Duisburg ruft auf zur Teilnahme am Ostermarsch am 26.03. in Duisburg

Anzeige
Der Deutsche Gewerkschaftsbund in Duisburg ruft dazu auf, sich am diesjährigen Ostermarsch zu beteiligen. Der Auftakt des Ostermarsches ist am Samstag, dem 26. März 2016 um 10:30 Uhr auf der Kuhstraße in der Duisburger Innenstadt. Unter dem Motto „Fluchtursachen erkennen, Verantwortliche benennen, Kriegsursachen beseitigen!“ beginnt dort die Auftaktkundgebung. Anschließend geht ab 12.00 Uhr der Demonstrationszug zum Harry-Epstein-Platz, wo um 13.00 Uhr an dem Mahnmal, das an die 130 deportierten und ermordeten jüdische Kinder aus Duisburg erinnert und zu Toleranz und respektvollem Umgang miteinander mahnen soll, eine weitere Kundgebung stattfindet.

„Krieg, Verfolgung, Armut und Ausbeutung zwingen Hunderttausende Menschen zur Flucht. Viele riskieren dabei ihr Leben – allzu viele verlieren es. Sie ertrinken im Mittelmeer oder ersticken, eingepfercht in LKW.“ so Angelika Wagner, DGB Vorsitzende in Duisburg. „Dabei suchten sie Schutz vor Krieg, Gewalt, menschenunwürdigen Verhältnissen. Viele, die es schaffen, sind traumatisiert und haben viel Leid und Not erfahren. Wir müssen verhindern, dass sie ähnliches Leid und Angriffe auch bei uns erleben. Besonders die aktuelle Situation der schrecklichen Terroranschläge in Belgien macht deutlich, wie wichtig eine Auseinandersetzung mit rassistischen Verhaltensweisen und menschenfeindlichen Einstellungen ist, die den Nährboden bilden. Wir sagen ganz klar: keine Gewalt! Deswegen ist es um so wichtiger: nehmen Sie teil am Ostermarsch! Nie wieder Krieg!“

Weitergabe Presseinfo des Deutschen Gewerkschaftsbundes Region Niederrhein
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.