Dietmar Schäfers als Vize-Präsident bestätigt

Anzeige
(Foto: IG BAU (Tanja Vogt))

Weltkongress der Bau- und Holzarbeiter Internationale

Durban, 01.12.2017
Dietmar Schäfers ist im Amt des Vize-Präsidenten des internationalen Baugewerkschaftsverbunds Bau- und Holzarbeiter Internationale (BHI) bestätigt worden. Auf dem 4. BHI-Weltkongress im südafrikanischen Durban stimmten die Delegierten heute mit großer Mehrheit für eine weitere Amtszeit für Schäfers, der gleichzeitig Stellvertretender IG BAU-Bundesvorsitzender und Präsident der Europäischen Föderation der Bau- und Holzarbeiter (EFBH) ist.

„Globalisierung und Digitalisierung stellen die Gewerkschaften weltweit vor enorme Herausforderungen. Wir müssen dafür sorgen, dass gute Arbeitsstandards weltweit eingehalten werden, damit am Ende nicht die Arbeitenden die Dummen sind“, sagte Schäfers.

„Wir stehen mitten in einem Transformationsprozess, dessen Ausmaß wir erst erahnen. Klar ist aber schon jetzt: Wenn die internationalen Gewerkschaften nicht zusammenstehen; wenn es Finanzhasardeuren und weltweit agierenden Unternehmen gelingen sollte, uns zu spalten, droht uns weltweit ein Rückfall in frühindustrielle Gesellschaftsstrukturen.“

Welche Erfolge durch eine starke internationale Gewerkschaftsarbeit zu er-zielen sind, zeigt das Beispiel der Stadionbaustellen für die Fußball-WM 2022 in Katar. Dort konnte die BHI mit Dietmar Schäfers als Vorsitzendem der BHI-Ad-Hoc-Arbeitsgruppe zu Sportkampagnen eine Vereinbarung durchsetzen, die den Arbeitsmigranten in Katar wesentliche Verbesserungen bei Arbeitssicherheit, Unterkunft und Bezahlung sichert.

Gleichzeitig wurde auf dem BHI-Kongress Ambet Yuson als Generalsekretär wiedergewählt. In dieser Funktion steht er an der Spitze der BHI, leitet globale Kampagnen und vertritt die Interessen der Bau- und Holzarbeiter gegenüber internationalen Organisationen.

Die BHI hat 334 Mitgliedsgewerkschaften mit rund zwölf Millionen Mitgliedern in 130 Ländern. Es ist die Mission der BHI, die Entwicklung von Gewerkschaften in der Bau- und Holzindustrie weltweit zu fördern und Arbeitnehmerrechte in Zusammenhang mit nachhaltiger Entwicklung zu fördern und zu stärken.

Weitergabe Presseinfo der IG Bauen-Agrar-Umwelt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.