Fragen anlässlich des Militärputsches in der Türkei, auf die ich mir Antworten erhoffe

Anzeige
Duisburg: Duisburg | Ich mache mir zur politischen Lage in der Türkei so meine Gedanken und versuche, mir eine Meinung zu bilden, stoße dabei aber immer wieder auf offene Fragen, von denen ich hier einige zur Debatte stelle:

1. Erdogan beschuldigt die Gülen-Bewegung der Urheberschaft des Militärputsches. Welche Beweise gibt es dafür?

2. Was macht die Gülen-Bewegung angeblich so gefährlich?

3. Warum weigert sich die türkische Regierung und das türkische Parlament, den schwammigen Beihilfeparagraphen aus dem türkischen Anti-Terror-Gesetz zu streichen, ohne den die Verhaftungswelle der Vergangenheit nicht denkbar gewesen wäre?

4. Welcher Plan lag dem Militärputsch zugrunde bzw. warum äußert sich bis auf den heutigen Tag keine maßgebliche Stimme zu dessen Rechtfertigung?

5. War der Putsch womöglich doch fingiert?

6. Es wird von einer tiefen Spaltung der türkischen Gesellschaft gesprochen. Gibt es die überhaupt angesichts fehlender bzw. nennenswerter innenpolitischer Opposition?

7. Wie steht die türkische Mehrheitsmeinung zu Mustafa Kemal Atatürk, wie steht Erdogan dazu und wie die türkischstämmigen Menschen in Deutschland?


Das soll an Fragen erst einmal reichen. Vielleicht können LK-User zur Klärung beitragen. Ich hoffe es.

Vielleicht bleiben die Fragen aber auch im Raum stehen, ohne dass sich jemand ihrer annehmen kann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
33.900
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 02.08.2016 | 12:44  
487
Carola Hoffmann aus Hattingen | 07.08.2016 | 14:32  
5.020
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 07.08.2016 | 15:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.