Geschäftsmodell "Abzocke der EU-Zuwanderer" - ein Beispiel asozialen Verhaltens

Anzeige
Die Gazetten sind voll davon, wie gut betuchte Immobilienbesitzer, zum Teil von Häusern, die am Abgrund zur Schrottimmobilie stehen, mit überhöhten Mietpreisen Zuwanderer aus Südosteuropa ausnehmen.

Solches asoziales Verhalten ist aber auch manchen Menschen aus unserem heimischen Prekariat nicht fremd. Erfahrungen damit hat eine Frau gemacht, nennen wir sie einmal Frau C., die selbst einen Migrationshintergrund besitzt. Frau C. besitzt eine kleine Wohnung, wenige Kilometer von ihrem Wohnort entfernt. Sie hatte die Wohnung, als der vermehrte Zuzug von EU-Zuwanderern begann, für einige Monate an Rumänen vermietet und damit denkbar schlechte Erfahrungen gemacht. Mehrere tausend Euro kostete die Vermieterin diese Episode.

Auf Anraten von Bekannten entschloss sich Frau C., die Wohnung übers Amt an Arbeitslose zu vermieten. So seien ihr die Mietzahlungen sicher. Das dachte sie. Als sie allerdings bei mehrmaligem Ausbleiben der Mietzahlungen beim Amt vorsprach, wurde ihr mit Bedauern erklärt, das Geld sei wohl an den vorherigen Vermieter geflossen. Kurze Zeit später wurde Frau C. von Bekannten angesprochen, warum sie denn doch wieder an Rumänen vermietet hätte. Voller Erstaunen ging sie dem nach und musste feststellen, dass ihr Mieter die Wohnung an jemand anderen für mehr Geld untervermietet hatte und der wiederum das gleiche Verhalten an den Tag legte, indem er die Wohnung zu einem völlig überhöhten Preis an Rumänen vermietete.

Soll Frau C. vors Gericht gehen? Sie wird es wohl nicht machen, denn wo nichts ist, kann man sich auch nichts holen.

Zurück bleibt bei solchem "Geschäftsgebaren" der Abzocker in unserer Gesellschaft eine weitere Rufschädigung der EU-Zuwanderer und der Ärger von Vermietern, die auf den Kosten sitzen bleiben. Die wahrhaft Asozialen, die sich durchs Geschäftsmodell "Abzocke der EU-Zuwanderer" bereichern, leben jedoch schon lange unter uns und haben in der Regel in ihrer Biographie selbst nichts mit Migration zu tun.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.