Gigaliner auf "Testfahrten" - nun auch in NRW und Baden-Würtemberg erlaubt - ein Kommentar

Anzeige
Symbolbild - Kommentar auf lokalkompass
Duisburg: City | Josef Dransfeld

2012 begannen 129 Gigaliner mit ihren "Testfahrten". Zunächst in 4 Bundesländern gestartet - ab gestern sind 8 Bundesländer beteiligt: Allerdings in NRW nur "kleine" Gigaliner bis 17,8 m und keine bis 25,25 m langen LKW's.


Als aufmerksamer Leser fielen mir heute in einem durchaus guten und sachlichen Zeitungs-Artikel vier Punkte ins Auge:


1) "Michael Groscheck (SPD)" - so berichtete die WAZ - "sperrte sich lange und sehr grundsätzlich gegen die Feldversuche mit langen LKW." - Diese Haltung fand ich gut und richtig. Warum wurde diese Haltung aufgegeben?

2) "SPD und Grüne befürchteten ... ungewünschte "Verlagerungseffekte" von der Schiene auf die Straße." - Diese Verlagerungseffekte haben viele von Lobbyisten gesteuerte Maßnahmen, Verordnungen oder Gesetze, der Verkehrsministerien, schon seit ich politisch denken kann.

3) "Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur" Alexander Dobrindt (CSU) über die erfolgreich verlaufenden Feldversuche: "Das spart Sprit und entlastet Straßen und Umwelt." (zitiert nach: WAZ vom 23. Juni 2015). - Dobrindt, der sich schon mehrfach für Lang-LKW's im Regelbetrieb ausgesprochen hat, spricht neuerdings von "Ökoliner" - Meiner Meinung nach hat hier der schwarze Dobrindt den LKW's ein schönes, fast grünes Deckmäntelchen umgelegt, sprachlich und strategisch im Sinne seiner Lobby-Politik klasse gemacht.

4) Der Schlusssatz des heutigen Beitrages lautete: "Auch die Europäische Kommission dringt schon länger auf eine Öffnung des grenzüberschreitenden Warenverkehrs für Riesen-Lkw." - In Brüssel tummeln sich meiner Kenntnis nach die meisten Lobbyisten, da kommt ihnen in NRW das Interesse eines Spediteurs gerade recht, seine Waren am Kölner Güterbahnhof besser verladen zu können, und schon "klappts" mit den Gigaliner im Land NRW.

Wenn länger nach dem Motto : "immer höher, größer, schneller, weiter so ...!" gehandelt wird, dann drohen immer mehr Sanierungsfälle auf den Bundesautobahnen, dann werden wohl weitere Brückensperrungen oder zumindest Geschwindigkeitsbeschränkungen an den maroden Brücken die Folge sein.

Auf der A 3 - von Duisburg kommend Richtung Köln und umgekehrt - bemerke ich an den Langsamfahrstellen im Raum Leverkusen, dass sich die LKW's - egal welcher Größe - überhaupt nicht an die vorgegebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen halten, sondern mit gut 90 km/h weiter über die bereits maroden Brücken "donnern" - ungebremst.
Ganz nach dem bekannten Motto: "immer höher, größer, schneller, ...!"

Wenn es stimmt, "dass laut dem nordrhein-westfälischen Straßenbau-Landesbetrieb ein Lkw mit zweimal zehn Tonnen Achslast auf der Autobahn die gleiche zerstörende Wirkung hat wie 60.000 Pkw" (zitiert nach: Zeit online vom 14. Februar 2015), und diese zerstörende Wirkung mit der Erhöhung der Geschwindigkeit noch um ein Vielfaches größer wird, dann wird die Gefahr der LKW's, insbesondere der Gigaliner, für die Infrastruktur immer gigantischer.

Bisher liegt das Höchstgewicht eines LKW's in Deutschland bei 44 Tonnen. Aber wie gesagt: "immer höher, größer, schneller, schwerer ...?"

Einer meiner Kollegen, aus den USA stammend, meinte, wir haben in den Staaten schon diese Gigaliner und diese Probleme mit der Infrastruktur. Aha - dachte ich mir, dann werden wir die Probleme hier auch bald haben.

Beruhigend

ist allerdings, dass ein ADAC-Experte, Herr Berlitz, behauptet hat:
"Ein Spontanversagen (gemeint: ein plötzlicher Einsturz einer maroden Brücke) ist sehr unwahrscheinlich."



Zeitungsbericht zu Gigalinern heute:
http://www.storyclash.com/Groschek-erteilt-Freigab...
Lesen Sie mehr zu "Gigalinern:
http://www.aachener-zeitung.de/lokales/region/nrw-...
http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/giga...
http://www.sueddeutsche.de/auto/riesen-lkw-gross-g...
Lesen Sie mehr zu den maroden Brücken:
http://www.zeit.de/mobilitaet/2015-02/infrastruktu...
http://www.cdu-nrw-fraktion.de/verkehrsminister-gr...
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.