Girls‘ Day 2017: Mehr Frauen in die Politik

Anzeige
Wie sieht der Arbeitstag von Abgeordneten aus und was hat Politik mit mir zu tun? Alle Fragen rund um die Politik im Deutschen Bundestag konnten Chantal Marie Thiel vom Sophie-Scholl-Berufskolleg und Samira Heuser von der Lise-Meitner-Gesamtschule am heutigen Girls' Day der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin loswerden.

Die SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas und Mahmut Özdemir hatten die beiden Schülerinnen aus Duisburg eingeladen, einen Einblick in die Bundespolitik zu bekommen und sich bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen zu lassen. Insgesamt 90 Schülerinnen aus der ganzen Bundesrepublik waren dabei.

„Der Girls' Day leistet einen wichtigen Beitrag für mehr Chancengerechtigkeit von Mädchen und Frauen in der Ausbildung und im Erwerbsleben. Auch in der Politik brauchen wir mehr Frauen“, erklären Bärbel Bas und Mahmut Özdemir.

Die Teilnehmerinnen besichtigten das Reichstagsgebäude und besuchen eine Plenardebatte. Im Rahmen eines Planspiels lernen sie ganz praktisch den Weg der Gesetzgebung kennen. Darüber hinaus stand ein Besuch in den Büros der Bundestagsabgeordneten an und eine Diskussionsrunde, bei der Abgeordnete den Teilnehmerinnen mögliche Wege in die Politik aufzeigten.

„Das Thema Gleichberechtigung und Chancengleichheit ist Kern der sozialdemokratischen Identität. Deshalb ist es uns ein ganz besonderes Anliegen, diese tolle Initiative zu unterstützen und den Schülerinnen diesen – hoffentlich spannenden und motivierenden – Schnuppertag zu ermöglichen. Insgesamt unterstützt die SPD-Bundestagsfraktion den Girls' Day schon zum 13. Mal“, so Bas und Özdemir.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.