Hier ist Kai-Uwe - ich hätte da mal wieder was: Lehrer

Anzeige
Hallo, hier ist Kai-Uwe mal wieder. Ich habe heute das Foto einer Schule mitgebracht. Dort arbeiten auch Menschen, insbesondere Lehrer.

Lehrer ist aber nicht gleich Lehrer, das weiß jeder, da er ja selbst mal Schüler war. Ich hatte manche ganz tolle Lehrer, andere konnte man aber auch vergessen. Aber wem erzähl´ ich das. Völlig unabhängig von Engagement und Leistung ist Lehrer aber auch nicht gleich Lehrer, wenn man auf deren Gehaltsabrechnung schaut. Es gibt nämlich verbeamtete und angestellte Lehrer, wobei es bei der zweiten Gruppe in Sachen Entlohnung und tarifliche Stellung auch noch große Unterschiede gibt.

Eins ist jedenfalls klar: Angestellte Lehrer kriegen weniger Geld als ihre verbeamteten Kollegen, die in den Lehrerzimmern neben ihnen sitzen und die gleiche Arbeit tun. Das ist doch nicht gerecht!

Viele angestellte Lehrer sind deshalb auf die Straße gegangen, um zumindest für eine Annäherung an das Gehalt ihrer Kollegen zu demonstrieren. Und jetzt hat unsere Ministerpräsidentin Hannelore Kraft auf der 1.Mai-Kundgebung in Aachen gesagt, die Landesregierung wolle das erzielte Tarifergebnis nicht vollständig auf die Staatsdiener mit Beamtenstatus übertragen. Finde ich in Ordnung.

Andreas Meyer-Lauber, seines Zeichens Landeschef des DGB, will dagegen eine 1:1-Übertragung des Tarifergebnisses auf alle Landesbediensteten. Also Zementierung der Gehaltsschere. Die schlechter gestellten Lehrer kämpfen also für eine Angleichung, die ohnehin besser gestellten Lehrer aber sollen davon profitieren. Nennt man so etwas im Volksmund nicht "Verarschung"?

Aber ich bin ja nur der Kai-Uwe, und ob ich was sage oder in China ein Sack Reis umfällt, ist einerlei.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
5.032
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 02.05.2015 | 20:45  
5.032
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 02.05.2015 | 22:30  
865
Daniela Breuer aus Duisburg | 03.05.2015 | 10:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.