Immer wieder Traktor-Unfälle in der dunklen Jahreszeit | Agrar-Gewerkschaft:

Anzeige
Regen, Nebel, Dunkelheit – die Agrar-Gewerkschaft IG BAU appelliert an Autofahrer: runter vom Gas, umsichtig fahren. Denn auch Traktoren und LKW sind in der dunklen Jahreszeit auf den Straßen unterwegs – mit geringem Tempo. (Foto: IG BAU)

Autofahrer in Duisburg und am Niederrhein sollen „Wetter-Weitblick“ einschalten


Rutschige Straßen und schlechte Sicht: Auch in der dunklen Jahreszeit sind Traktoren und LKW auf den Straßen in Duisburg und am Niederrhein unterwegs. Autofahrer sollen daher den Fuß vom Gas nehmen und vorsichtig fahren. Diesen Appell startete jetzt die IG Bauen-Agrar-Umwelt Duisburg-Niederrhein (IG BAU). Denn immer wieder, so die Agrar-Gewerkschaft, komme es im Herbst und Winter zu schweren Unfällen. „Traktoren und LKW fahren langsam. Und mit ihren Anhängern brauchen sie viel Platz auf der Straße“, sagte Friedhelm Bierkant. Der IG BAU-Bezirksvorsitzende forderte Autofahrer daher auf, den „Wetter-Weitblick“ zu schärfen.

„Wer sich und die Beschäftigten in der Landwirtschaft schützen will, muss die Fahrweise dem Wetter anpassen“, sagte Friedhelm Bierkant. Regel Nummer eins dabei: Geduld. Denn häufig würden beim Überholen Abmessungen und Geschwindigkeit von LKW und Traktor falsch eingeschätzt. Wer dann noch mit wenig Licht und rutschigen Straßen zu kämpfen habe, verliere schnell die Kontrolle. Rücksicht auf der Straße sei daher oberstes Gebot, sagte der IG BAU-Bezirksvorsitzende. Aber auch die Beschäftigten in der Landwirtschaft selbst könnten viel dafür tun, um sicher auf der Straße unterwegs zu sein: Wer beispielsweise Reflektoren an Fahrzeug und Anhänger von Schmutz und Dreck sauber halte, werde in der Dunkelheit von Autofahrern schneller wahrgenommen. Auch Warnwesten würden dabei helfen, sich früh sichtbar und damit bemerkbar zu machen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.