Info zur Nutzung der alten Jugendherberge am Kalkweg zur zeitlich begrenzten Unterbringung von Flüchtlingen

Anzeige
Eingang vom Kalkweg.
Duisburg: jugendherberge | Die alte Jugendherberge im "Dreiländereck W-/ort, Wedau und Neudorf", Kalkweg 148, soll 100 Asylbewerbern als Notunterkunft, befristet für ein Jahr dienen. Danach will die Klinik das Grundstück für einen weiteren Anbau nutzen. Für die Sicherheit im Außenbereich sorgt ein Wachdienst und die Betreuung in der Einrichtung übernehmen städtische Mitarbeiter.
Der Einzugstermin ist für Anfang Januar 2015 geplant.
Die letzten Wochen heben gezeigt, dass in Duisburg eine Willkommenkultur gelebt wird und viele Bürgerinnen und Bürger die Verwaltung tatkräftig durch ihr Engagement und unterschiedlichste Hilfsangebote unterstützt haben. Zum Beispiel wie in den letzten Tagen auf der Koloniestraße in Neudorf oder bei dem Einzug der Flüchtlinge im ehem. Barbara Krankenhaus in Hamborn.
Bezirksbürgermeister Reinhard Meyer: „Die Verwaltung hat die Keller voll mit Hilfsgütern für die Ankömmlinge“, und Meyer weiter, „das zeigt uns doch, dass die Hilfsbereitschaft bei den Bürgerinnen und Bürgern groß ist“.
Fotos: H. Aengenheyster, 2012
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.