Jahreshauptversammlung Die Linke Duisburg richtet sich mit einem Antrag mehrheitlich gegen den Bau des FOC in Hamborn

Anzeige
Duisburg: Ratskeller Hamborn | Jahreshauptversammlung Die Linke Duisburg richtet sich mit einem Antrag mehrheitlich gegen den Bau des FOC in Hamborn

Am vergangenen Samstag war die Bürgerinitiative Zinkhüttenplatz der Einladung der Partei Die Linke Duisburg gefolgt ihr Anliegen noch einmal der gesamten Mitgliedschaft vorzutragen und ist mit einem mehrheitlich gegen den Bau des FOC gerichteten Beschluss nach Hause gefahren.
Nachdem die Linke Fraktion nach wie vor einer Umsetzung des Projektes, welches den Abriss der 400 Wohnungen am Zinkhüttenplatz einschließen würde, positiv gegenüber steht hat die Partei heute einen Grundsatzbeschluss gegen das Vorhaben erzielt.
Zuvor hatte die Fraktion einen Antrag als Tischvorlage an die Mitglieder zur Abstimmung vorgelegt, in dem man zwar inzwischen Zweifel an den Entwickler Sevenheck laut werden lässt aber dennoch eine weitere Frist setzt, in der Roger Sevenheck seine Liquidität nachweisen soll. Zudem erwarte man , dass die problematische Gutachtensituation bis zum Ende des Jahres gelöst werden müsse.
Ein weiterer Antrag, eingereicht durch einige Kreisvorstandsmitglieder fordert hingegen klare Kante gegen das FOC und den endgültigen Schlussstrich . Die Fraktion wird unmissverständlich jetzt gefordert diese Entscheidung in die Tat umzusetzen. Dieser Antrag wurde durch die Mitgliedschaft mit deutlicher Mehrheit beschlossen, nachdem die teilnehmenden Fraktionsmitglieder zu einem großen Teil die Versammlung vorzeitig verlassen hatten. Martina Mattern, Sprecherin der Bürgerinitiative weist in Ihrer Rede darauf hin, dass diese klare Kante gegen das FOC aus Sicht der Initiative nun dringend erforderlich ist und ein Umdenken schnellstens nötig sei: „Weiterhin an diesem Projekt festzuhalten ist sträflich und an Verachtung und Grausamkeit uns Mietern gegenüber nicht mehr zu überbieten .“ Martina Mattern weiter: „Hören Sie auf mit dem Monopoly Spiel auf den Rücken von Menschen, Bürgern und Wählern dieser Stadt!“
Helga Vocke, ebenfalls Sprecherin der BI fasst den Vormittag folgendermaßen zusammen: „ Wir werten diesen Beschluss als Teilerfolg in unserem Kampf. Es ist bemerkenswert, dass die Partei sich gegen den Druck der Fraktion versucht durchzusetzen. Wir hoffen das der Beschluss realpolitisch auch zur Umsetzung kommt, denn es gab in der Partei schon häufiger Beschlüsse gegen das FOC, den die Fraktion um Hermann Dierkes bislang jedoch geflissentlich ignoriert hatte.“

Im Namen der Bürgerinitiative Helmut Mattern
0
2 Kommentare
766
Helmut Mattern aus Duisburg | 18.11.2013 | 11:47  
116
Jürgen Trabert aus Duisburg | 23.11.2013 | 15:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.