Kai-Uwe und die Sprachpolizei - Ein Schmankerl zur Political Correctness

Anzeige
Hallo, ich bin der Kai-Uwe.

Ich war auch einmal der kleine Kai-Uwe. Da lernte ich viel über Neger, Eskimos, Studenten, schwer erziehbare Kinder, auch Hilfsschüler genannt, Zigeuner u.v.m. . Die Wörter gehörten zu meiner Sprache - und ich dachte mir nichts Böses.

Dann wurde der kleine Kai-Uwe groß, und schon klopfte die Sprachpolizei an die Tür - oder war es die Gedankenpolizei?
"Lieber Kai-Uwe", sagten die Sprachpolizisten und erhoben dabei ihren Zeigefinger, "so geht das aber nicht. Die Neger nennst du ab jetzt Schwarze, nein, vielleicht doch besser Farbige, nein, noch besser Afro-Amerikaner. Und die Eskimos nennst du Inuit - es sind Menschen und keine Rohfleischesser, die Studenten nennst du Studierende, die schwer erziehbaren Kinder verhaltensauffällig oder verhaltensoriginell und die Zigeuner Sinti und Roma. Du willst doch kein Rassist sein oder jemand, der andere Menschen diskriminiert." "Bin ich doch auch nicht", widersprach ich. "Wenn du aber bei den alten Wörtern bleibst, bist du einer", wurde ich sofort gemaßregelt. "Basta! So was nennt man Political Correctness!"

Okay, dachte sich der verblüffte Kai-Uwe.
Ich recherchierte und suchte vergeblich nach entsprechenden Beschlüssen politischer Gremien. Und mehr und mehr fragte ich mich, wer diese Sprachpolizisten eigentlich sind. Ich griff immer nur in einen dichten Nebel.

Aber dann gewöhnte ich mich an die Ausdrucksweise "Schwarze", bis mir das Wort "Afro-Amerikaner" ans Herz gelegt wurde. Was haben diese Afro-Amerikaner denn an sich, dass sie immer neue Bezeichnungen bekommen? Und gehören die Nordafrikaner, die in Amerika leben, auch zu den Afro-Amerikanern? Schwarz - darf ich das eigentlich noch sagen - sind sie jedenfalls nicht. Und der Schw... in unserer Nachbarschaft, ist das jetzt ein Afro-Deutscher?

Und die Eskimos nenne ich jetzt immer Inuit. Denke ich aber an die traditionelle, in Einklang mit der Natur befindliche inzwischen überkommene Lebensweise dieser Menschen, so kommt mir immer das "verbotene" Wort in den Sinn. Muss ich ein schlechtes Gewissen haben?

Kai-Uwe hatte einen Bekannten, der eine Hochschule besuchte und kurz vor seinem Abschluss einen tödlichen Unfall hatte. Der tote Studierende wurde unter großer Anteilnahme beigesetzt.

Letztens besuchte Kai-Uwe eine Schule und stellte fest, wie unerzogen, respektlos und frech sich manche Kinder verhalten. "Wow", dachte ich bei mir, "ganz schön verhaltensoriginell."

Als Kai-Uwe kürzlich in einem Supermarkt nach Sinti- und Roma-Schnitzel fragte, erntete er nur Gelächter, von manchen sogar Mitleid.

Kai-Uwe ist jetzt deprimiert. Darf ich männliche Homosexuelle jetzt noch Schwule nennen? Das war (ist) doch auch ein Schimpfwort? Ach ja, die Schwulen haben sich selbst so genannt und den Spieß umgedreht. Da hat Kai-Uwe eine Sorge weniger.

Kai-Uwe wartet auf neue Anordnungen der Sprachpolizei. Da kommt mir das Wort "Jude" in den Sinn. Ist das nicht inzwischen womöglich auch negativ behaftet durch Antisemiten? Wie wäre es mit "Menschen mit alttestamentarischer Geschichte"?

"Ach, wie einfach war es doch, als ich noch der kleine Kai-Uwe war. Vielleicht wird mein Name ja auch noch geändert."
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
11 Kommentare
46.107
Imke Schüring aus Wesel | 11.04.2015 | 12:55  
5.032
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 11.04.2015 | 15:58  
5.032
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 11.04.2015 | 17:19  
5.032
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 11.04.2015 | 19:23  
46.107
Imke Schüring aus Wesel | 18.04.2015 | 17:43  
5.032
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 18.04.2015 | 19:52  
5.032
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 18.04.2015 | 22:29  
46.107
Imke Schüring aus Wesel | 19.04.2015 | 22:31  
46.107
Imke Schüring aus Wesel | 20.04.2015 | 23:36  
46.107
Imke Schüring aus Wesel | 21.04.2015 | 21:50  
46.107
Imke Schüring aus Wesel | 22.04.2015 | 12:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.