Karnevalszüge in Duisburg gesichert! Stadt und Polizei übernehmen alle Sperrmaßnahmen

Anzeige
Duisburgs Jecken können ihre Umzüge feiern! (Foto: Archivfoto: Frank Preuß)
Die Karnevalsumzüge in Duisburg sind gesichert. Nachdem das Bundeskriminalamt bekannt gegeben hatte, dass weiterhin von einer anhaltenden Bedrohungslage durch den islamistischen Terrorismus ausgegangen werden muss, haben sich die Stadt Duisburg und die Polizei gemeinsam darauf verständigt, die Sicherheitskonzepte sowohl für die Rosenmontags- als auch für andere Karnevalsumzüge anzupassen.

Im Fokus stand dabei vor allem die Sicherung der Fahrstrecke vor einfahrenden LKWs, wie es bei dem verheerenden Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt praktiziert wurde. Oberbürgermeister Sören Link: „Die spezielle Gefahrensituation belastet natürlich die Veranstalter. Deswegen haben wir von Anfang an betont, dass wir an der Seite der Karnevalisten stehen – und wir haben Wort gehalten.“

Die Stadt Duisburg wird gemeinsam mit der Polizei alle Sperrmaßnahmen selber vornehmen und diese nicht dem Veranstalter aufbürden. Weitere Sicherheitsmaßnahmen für andere Terror-Szenarien sind seitens Stadt getroffen worden. Aus einsatztaktischen Gründen werden diese jedoch nicht veröffentlicht.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.