Köhler-Osbahr und Duisburg

Anzeige
Wie die Köhler-Osbahr-Sammlung in Duisburg in der Zukunft betreut wird, war in den letzten Wochen Thema mehrerer Gespräche zwischen Vorstandsmitgliedern der Stiftung und Kulturdezernent Thomas Krützberg.

Dazu Thomas Krützberg: „Wir wissen um die Bedeutung der Köhler-Osbahr-Stiftung für das kulturelle Leben in der Stadt Duisburg und sind für dieses außergewöhnlich große und langjährige Engagement ausgesprochen dankbar. Vor diesem Hintergrund versteht sich fast von selbst, dass wir füreinander jederzeit verlässliche Gesprächspartner waren, sind – und sein werden. Das gilt auch für die Frage der Wiederbesetzung der Sammlungsleitung.“

Dies bestätigt auch Hans-Jürgen Kerkhoff, Vorsitzender der Köhler-Osbahr-Stiftung:

„In jüngsten Gesprächen der Stadt Duisburg mit Vertretern der Köhler-Osbahr-Stiftung wurde der Stiftung ein Weg aufgezeigt, wie eine sachgerechte Betreuung der Köhler-Osbahr-Sammlung im Kultur- und Stadthistorischen Museum möglich sein könnte. Die Überlegungen der Stadtspitze, die Zukunftsfähigkeit der Köhler-Osbahr-Sammlung am Standort Duisburg zu sichern, stimmen mich hoffnungsfroh. Wir werden weiter in enger Abstimmung miteinander die bewährte Zusammenarbeit fortsetzen, um dem Duisburger Kulturleben zusätzliche Impulse zu geben."

Diese Mitteilung stammt von der Stadt Duisburg. Ich gebe sie an dieser Stelle gerne ungekürzt wieder.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.