Mahlberg und die Grünflächen

Anzeige

Städtische Grünflächen bekommen politischen Rückenwind


Thomas Mahlberg MdB zum Koalitionsantrag „Gartenbau sowie Garten- und Landschaftsbau als innovativen Wirtschaftszweig stärken und zukunftsfest machen“, der am 21. Oktober 2016 vom Deutschen Bundestag beschlossen wird:

„Beim Thema „Grün in der Stadt“ machen wir als CDU/CSU-Bundestagsfraktion Druck, damit städtisches Grün nicht zum Opfer kommunaler Sparmaßnahmen wird. Denn gut erreichbare und gepflegte Grünflächen verbessern das Stadtklima, festigen das soziale Miteinander und steigern die Attraktivität der urbanen Räume als Wohn- und Wirtschaftsstandorte sowie als Tourismusziel“, betont der Duisburger CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Mahlberg.

Auf der Grundlage von städtebaulichen Entwicklungskonzepten beziehungsweise Freiraumentwicklungsprogrammen der Kommunen soll die Grünausstattung, -erreichbarkeit und -pflege in den Städten nachhaltig verbessert werden. Der Koalitionsantrag stärkt auch das Stadtgrün im Rahmen von Förderprogrammen.

„Mit dieser Initiative, die sich im Übrigen mit dem gesamten Gartenbausektor befasst, wollen wir eine ausgewogene Grünentwicklung in Städten und Kommunen fördern“, betont der Duisburger. Grün sei für Menschen wichtig, was sich an vielen neuen Formen des Gärtnerns, wie zum Beispiel dem „Urban Gardening“ und dem „Urban Farming“ sowie an einer verstärkten Nachfrage nach Kleingärten zeige.

Mit der parlamentarischen Initiative, die Thomas Mahlberg maßgeblich gestaltet hat, werden die gartenbaulichen Betriebe gestärkt und zukunftsfest gemacht. Dies ist insofern wichtig, da Grün – in Form von Obst, Gemüse, urbanen Grünflächen etc. – zu unseren Lebensgrundlagen gehört.

„Erstmalig beschäftigt sich der Deutsche Bundestag so umfassend mit dieser wichtigen Branche – und dies auf Anstoß der Union. Das ist ein großer Erfolg, der auch den Menschen in Duisburg zugutekommen wird“, so Mahlberg abschließend.

Diese Nachricht stammt aus dem Büro des christdemokratischen Duisburger Bundestagsabgeordneten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.