Meine Meinung zum geplatzten Loveparade-Prozess

Anzeige
Ich bin entsetzt und sprachlos. Man könnte sagen, was geht es mich eigentlich an, ich bin ja gar nicht betroffen. Aber wer sich hier nicht vorstellen kann, wie sich die Opfer fühlen müssen, der hat kein Herz. Außerdem wurde durch diese Sache mein Vertrauen in die deutsche Justiz und in Deutschland als Rechtsstaat nachhaltig erschüttert.
Bekannte von mir sagten, sie hätten sich das Gelände vor der Veranstaltung angesehen und entschieden, dort nicht hinzugehen, weil es zu gefährlich sei. Jetzt frage ich mich, wenn das ein Laie sieht, wieso sehen das sogenannte Experten nicht? Und – wie die Mutter eines der Opfer bei Stern TV sagte, wieso stützt sich alles auf das eine Gutachten? Gibt es nicht genug Foto- und Videomaterial, das man auswerten könnte?
Wenn Herr Sören Link zu mehr Bürgerbeteiligung aufruft, so ist das erstmal eine gute Sache. Dann sagen wir ihm doch einfach, dass wir uns ein Ende von Geklüngel und Gefilze sowie dass gleiches Recht für alle gelten muss, unabhängig davon, wie viel Macht, Geld und einflussreiche Freunde jemand hat, wünschen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
402
Frank Nohl aus Duisburg | 12.04.2016 | 23:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.