Phishing bei den Stadtwerken

Anzeige
Stadtwerke Duisburg warnen vor gefälschten E-Mails und unseriösen Angeboten

Aktuell sind sogenannte Phishing-E-Mails im Umlauf, die als Absender „Stadtwerke“ angeben. Die Stadtwerke Duisburg weisen darauf hin, dass es sich hierbei um gefälschte E-Mails handelt. Bei den bekannten Fällen wird als Absender zum Beispiel „Stadtwerke Abt. IV“ angegeben. Zudem wird der Empfänger im Text nicht mit Namen angesprochen, sondern mit einer fiktiven Kundennummer. Angeboten wird ein kostenloser Heizungsaustausch, für den man durch Klick auf einen Link in der E-Mail einen Termin vereinbaren soll. In einem anderen Fall wird dazu aufgefordert, durch Klick auf einen Link ein Geldguthaben auf das eigene Konto zu übertragen.

Auch an der Haustür versuchen Betrüger oder unseriöse Drückerkolonnen als angebliche Stadtwerke-Mitarbeiter immer wieder, sich Zugang zur Wohnung zu verschaffen oder unseriöse Energieverträge abzuschließen.

Woran man Betrüger erkennen kann und wie man sich verhalten sollte, darüber klären die Stadtwerke Duisburg derzeit mit Informationsständen auf Wochenmärkten und im Internet unter www.stadtwerke-duisburg.de auf. Bei den gefälschten E-Mails warnt das Unternehmen davor, auf Links zu klicken, da eventuell Computer-Viren installiert werden könnten. Die E-Mail sollte auch nicht beantwortet, sondern einfach gelöscht werden. Im Zweifelsfall können sich Betroffene beim Stadtwerke-Kundenservice unter der Rufnummer 0203 393939 erkundigen, ob es sich um eine echte E-Mail oder bei Haustürbesuchen tatsächlich um einen Mitarbeiter der Stadtwerke Duisburg handelt.

Diese Nachricht stammt von den Stadtwerken selbst.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.