Podiumsdiskussion zum Thema ,,Lehrkräftemangel an Duisburger Grundschulen"

Anzeige
Der Lehrermangel in Duisburger Grundschulen ist groß. Die Situation verbessert sich nicht. (Foto: Hannes Kirchner)
Duisburg: GGS Zoppenbrückstraße |

Am Mittwoch, 5. Juli, findet ab 19 Uhr eine Podiumsdiskussion in der Aula der Gemeinschaftsgrundschule Zoppenbrückstraße in Meiderich statt.

Die Elternschaft Duisburger Schulen (EDuS) und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) lädt zu dieser Diskussionsrunde ein. Das Thema der Veranstaltung lautet: "Lehrkräftemangel an Duisburger Grundschulen - Neue Weichenstellung durch das Land notwendig". Zudem werden Bildungspolitiker aus dem Land und der Kommune vor Ort sein.

Lehrermangel verbessert sich nicht

Grund dafür ist die andauernd unzureichende Besetzung von Lehrern, die jedoch dringend benötigt werden. Von insgesamt 126 freien Stellen können für das Schuljahr 2017/18 nur 11 in Duisburg besetzt werden. Seit Beginn des Schuljahres 2016/17 ist statistisch gesehen eine feste Stelle sowie eine Vertretungsstelle pro Schule unbesetzt. Auch die Hilfe des Ministeriums sowie der Bezirksregierung seien nicht ausreichend genug, so die Meinung der Veranstalter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.