Radioaktiv geladen: AntiAtom-Bündnis Niederrhein stellt Samstag Black Box auf – Güterzug-Beobachter gesucht

Anzeige
Bürger, die Beobachter werden wollen, sind Samstag sehr willkommen. Fotos: Frank Preuß
Duisburg: Forum |

Wer an einer Bahntrasse wohnt oder eine gute Sicht darauf hat, dessen Beobachtungen könnten künftig hilfreich sein. Denn das AntiAtom-Bündnis Niederrhein will Kenntnisse über Urantransporte auf der Schiene erlangen.


Mit einer Black Box Ruhrgebiet-Aktion macht das Bündnis am Samstag vor dem Forum auf das Dilemma aufmerksam. Man weiß, dass Transporte mit Urankonzentrat von Hamburg nach Frank­reich abgewickelt werden, doch nur der Weg bis nach Münster ist bekannt. Danach taucht der Zug in Köln wieder auf. Welche Route die Transporte durchs Ruhrgebiet nehmen, ob gar durch Duisburg, darüber prangt ein großes Fragezeichen. Und das ist kein PR-Gag.

Führt die Route
gar durch Duisburg?


„Wir wissen es tatsächlich nicht“, betont Michael Zerkübel vom AntiAtom-Bündnis. „Das versuchen wir jetzt rauszufinden.“
Helfen sollen dabei Bürgerinnen und Bürger, sagt Kerstin Ciesla vom BUND Duisburg, die sowieso schon oft Züge sehen, „weil sie in der Nähe von Gleisanlagen leben oder dort spazieren gehen.“ Die Beobachter bekommen natürlich Infomaterial an die Hand, damit sie wissen, worauf sie achten müssen. Zwar besteht für derartige Transporte Kennzeichnungspflicht, doch gerne werden die Kennzeichen sehr dezent angebracht und oft sind diese Mini-Piktogramme auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen.
Die ersten Aktionstage folgen ab dem 12. September. Bis dahin soll die Bevölkerung sensibilisiert sein und wissen, worauf sie achten muss. Da die Sichtungen von Hamburg bis Münster sicher gestellt sind, gibt es eine Vorwarnzeit für Duisburger.
Alle Infos zum Mitmachen gibt es an der Black Box am Samstag in der Innenstadt.

 Am Samstag, 29. August, steht die Black Box Ruhrgebiet von 11 bis 16 Uhr vor dem Forum am Bodenbrunnen, Königstraße, in der Innenstadt
www.urantransport.de/aktionstage.html
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Harald Landgraf aus Moers | 26.08.2015 | 11:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.