Referendum - hat soeben eine Spaltung Griechenlands begonnen?

Anzeige
In wenigen Stunden werden wir es wissen: OXI oder NAI. Und dann?

Gleichgültig, wie die Mehrheit votiert, Griechenland steht ein steiniger Weg bevor, und die knapp unterlegene Minderheit wird sagen können: Ihr seid es, die uns durch euer Votum in diese missliche Lage gebracht habt.

Schon an den Vortagen des heutigen Referendums wurden unter den Griechen Kontakte gekappt, Menschen, die sich bislang gut verstanden, beargwöhnen sich inzwischen. Und ob OXI oder NAI, es besteht kaum Hoffnung auf einen Gegentrend zur Zerrissenheit des griechischen Volkes.

Womöglich war die Durchführung des Referendums ein fataler Fehler, den die Menschen in Griechenland noch lange werden ausbaden müssen.

Und wo werden dann Tsipras und Varoufakis sein? Varoufakis vielleicht auf seiner Dachterrasse, einen guten Rotwein in der Hand und selbstverliebt auf die Akropolis schauend, oder in Australien - er besitzt schließlich auch die australische Staatsangehörigkeit -, wo gerade eine neue Home-Story von ihm produziert wird.

Quo vadis, Graecia?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.021
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 05.07.2015 | 22:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.