Streit in der AfD

Anzeige
wie anders kann es in dieser Partei von Möchtegernpolitikern sein.Geltungssucht wird da "Groß" geschrieben.Ansonsten ist kein politisches Programm zu erkennen.
Da schießt jeder gegen jeden.Und als" gegen den Euro Partei" ist bis jetzt nichts bewegt worden.Im Gegenteil, da finden leider nur Mitglieder ihre Heimat, die politisch unzufrieden sind ohne sich allerdings richtig für Politik zu interessieren.
Das sind die ewigen Meckerer, die an allem etwas zu stänkern haben.Konstruktiv kommt aber nichts dabei herum.
Ausser Luftschlössern, die aber längst baufällig sind.Die AfD wird nicht lange überleben, da diese Partei nichts an neuen Ideen in die Politik einbringen kann und wird.Und zu gestandenen Politikern fehlt es an Klasse.
Und wenn Kreti und Pleti diese Partei am Leben halten soll,gute Nacht Deutschland.
Wenn man die FDP nicht mehr braucht, dann die AfD erstrecht nicht.
Deshalb lasst sie sich ruhig weiter zerstreiten,viel ist nicht verloren.
Wir sollten wieder die Wahlpflicht einführen und die mit einem Bußgeld belegen,welche nicht wählen gehen
Wählen gehen ist Bürgerpflicht.
Dann gibt es bei Wahlen auch vernünftige Ergebnisse.Und keiner kann hinterher sich über den Wahlausgang beschweren.Und dann haben sich solche Parteien auch erledigt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
21
Felice Mitwegner aus Hünxe-Drevenack | 17.05.2015 | 14:19  
112
Dirk Schlenke aus Duisburg | 18.05.2015 | 09:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.