ThyssenKrupp in Osteuropa

Anzeige
Mit Wirkung zum 29. Februar 2016 hat der Handels- und Dienstleistungsbereich von thyssenkrupp das ungarische Stahl-Service-Center der IAI Holding A/S in Győr erworben. Die Business Area Materials Services verstärkt damit ihre Aktivitäten in Osteuropa.

Der Standort mit rund 50 Mitarbeitern ist spezialisiert auf die Verarbeitung von Coils zu Blechen und Spaltband und stellt damit eine ideale Ergänzung des Portfolios des Handels- und Dienstleistungsbereiches von thyssenkrupp dar. Neben Walzstahl werden zukünftig zudem Aluminium und Edelstahl, insbesondere für den Automobilsektor, angeboten. Die neue Aktivität wird unter dem Namen thyssenkrupp Materials Processing Hungary weiterentwickelt und von der Operating Unit Materials Processing Europe geführt.

Marcus Wöhl, CEO von Materials Processing Europe: „Wir sind davon überzeugt, dass der ungarische Markt großes Wachstumspotenzial in der Automobilzulieferbranche bietet und sehen eine große Chance, unsere Aktivitäten durch unser gutes Vertriebsnetz auszubauen.“

Mit seiner hervorragenden Logistikanbindung auf Straße, Schiene und Wasser verfügt Győr über beste Voraussetzungen zur Fortführung des bestehenden Geschäfts. Der Ausbau der Aktivitäten wird künftig in enger Zusammenarbeit mit dem Stahlbereich von thyssenkrupp als strategischem Vormateriallieferanten vorangetrieben.

Über das Unternehmen

Die Business Area Materials Services ist mit rund 480 Standorten in mehr als 40 Ländern auf Distribution, Logistik und Service von Roh- und Werkstoffen, technische Dienstleistungen sowie Anlagen- und Stahlwerksdienstleistungen spezialisiert. Neben Walz- und Edelstahl, Rohren, NEMetallen, Sonderwerkstoffen und Kunststoffen bietet Materials Services Dienstleistungen an, die von Anarbeitung und Logistik über Lager- und Bestandsmanagement bis hin zum Supply-Chain- sowie Projektmanagement reichen.

thyssenkrupp ist ein diversifizierter Industriekonzern mit traditionell hoher Werkstoffkompetenz und einem wachsenden Anteil an Industriegüter- und Dienstleistungsgeschäften. Rund 155.000 Mitarbeiter arbeiten in knapp 80 Ländern mit Technologie-Know-how und Leidenschaft an hochwertigen Produkten sowie an intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Die Qualifikation und das Engagement unserer Mitarbeiter sind die Basis für unseren Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014/2015 einen Umsatz von rund 43 Mrd €.

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir in den Anwendungsfeldern Mechanik, Anlagenbau und Werkstoffe wettbewerbsfähige Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft. Mit unserer Ingenieurkompetenz ermöglichen wir unseren Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen.

Technischer Fortschritt und Innovationen sind für uns Schlüsselfaktoren, um mit der Verbundkraft des Konzerns den aktuellen und zukünftigen Kunden- und Marktbedürfnissen global zu folgen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften.

So stellt sich das Unternehmen mit Sitz in Duisburg und Essen in einer Pressemitteilung, die ich hier gerne wiedergebe, selbst vor.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.