Trommeln für DVV

Anzeige
Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft verdi hat am Dienstag, 17. Februar, in Berlin eine energie- und tarifpolitische Arbeitstagung abgehalten. Erörtert wurde dort, welche energiepolitischen Rahmenbedingungen erforderlich sein müssen, um ein Gelingen der Energiewende zu ermöglichen. Als Redner waren verdi-Vorsitzender Frank Bsirske sowie Rainer Baake, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dabei. Baake, der Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel vertrat, wurde von zwanzig Geistern empfangen. Als solche hatten sich Kolleginnen und Kollegen aus allen Bereichen der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV) und ihrer Tochtergesellschaften verkleidet. Mit dieser Aktion wollten sie, den Forderungen der Stadtwerke Duisburg AG nach einem Erhalt beziehungsweise einer Erneuerung der Kraft-Wärme-Kopplung-Förderung, Nachdruck verleihen.

Auch die Betriebsräte von DVV, Stadtwerke Duisburg und Netze Duisburg GmbH waren vor Ort, um ihre Positionen zu den für die Zukunft des DVV-Konzerns entscheidenden Themen einzubringen. Sie hatten die Aktion der Duisburger Geister in Berlin mit organisiert.

Diese Pressemitteilung stammt von Kathrin Naß, der Pressesprecherin des DVV - Duisburger Verkehr- und Versorgungsgesellschaft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.