Walsumer Hubbrücke als Straßenbrücke - nie mehr wieder!

Anzeige
Vorbei, vorbei, vorbei!

Die Hoffnung auf eine Instandsetzung der Walsumer Hubbrücke als Straßenbrücke zerplatzt wie eine Seifenblase. Stadtverwaltung und STEAG haben sich geeinigt: Das Wahrzeichen Walsums wird es in alter Gestalt nicht mehr geben.

Eine Instandsetzung der Brücke sei viel zu teuer und wirtschaftlich nicht vertretbar, so die STEAG. Allerdings hat sie sich zu einem Neubau der Brücke bereit erklärt, die zu Fuß oder mit dem Rad benutzt werden kann. Dabei sollen die Hubtürme in ihrer Form erhalten bleiben bzw. nachgebildet werden. Für die Instandhaltung des "Straßenbelags" und der Beleuchtung ist die Stadt verantwortlich.

Und das alles vorbehaltlich der Zustimmung der Denkmalschutzbehörde und der Bezirksvertretung Walsum, die über die Verwaltungsvorlage am 23.Oktober 2014 befinden wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
112
Dirk Schlenke aus Duisburg | 18.10.2014 | 09:49  
145
Magdalena Graf aus Dinslaken | 18.10.2014 | 20:46  
5.020
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 18.10.2014 | 23:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.