Was der einen ihr Kopftuch, ist dem anderen sein Käppi - ist das Quatsch?

Anzeige
Das generelle Kopftuchverbot für Lehrerinnen ist aufgehoben.

Dazu folgendes Szenario:

Die Lehrerin, gleichgültig, ob mit oder ohne Kopftuch, betritt den Klassenraum. Die gemischte Schülerschaft, 15- und 16-jährige Jungen wie Mädchen, darunter auch Kopftuch tragende Schülerinnen, erhebt sich zur Begrüßung.

Doch bevor es zur Begrüßung kommt, sagt die Lehrerin: "Christopher, Luca, Murrat, nehmt bitte euer Käppi ab." Christopher und Murrat folgen der Aufforderung aus Gewohnheit, doch Luca sagt: "Mein Käppi gehört zu mir. Es ist Ausdruck meiner Jugendkultur. Ich trage es den ganzen Tag. Meine Jugendkultur ist mein Glaubensbekenntnis, meine Religion. Warum sollte ich mein Käppi also abnehmen?"
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
5.026
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 14.03.2015 | 14:08  
5.026
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 14.03.2015 | 14:30  
5.026
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 14.03.2015 | 21:25  
865
Daniela Breuer aus Duisburg | 16.03.2015 | 10:25  
5.026
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 16.03.2015 | 15:16  
14.308
Willi Heuvens aus Kalkar | 20.03.2015 | 21:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.