Weihnachtsspende der AfD Duisburg an "Duisburger Tafel e.V."

Anzeige
Foto: Privat, v.l.n.r.: Ernst Grinschgl, Alan Imamura, Rolf Cappel, Natalia Dudewitsch (Duisburger Tafel), Marion Stöbbe, Heiko Thyssen und Ulrich Martel.

Anlässlich unserer diesjährigen Weihnachtsfeier am 18. Dezember 2014 waren unsere Mitglieder, Förderer und Freunde aufgerufen, die Duisburger Tafel mit einer Weihnachtsspende zu unterstützen.

Sehr erfreut über die hohe Spendenbereitschaft der etwa vierzig Gäste unserer Weihnachtsfeier übergab der Vorstand des Kreisverbands gemeinsam mit unseren beiden Ratsleuten nun am Freitag, dem 19.12.2014 den stattlichen Betrag von 735,00 € an die Buchhalterin der Duisburger Tafel, Frau Natalia Dudewitsch, welche uns stellvertretend für den eingetragenen Verein in den Räumen unserer Ruhrorter Geschäftsstelle besuchte.

Der Verein “Duisburger Tafel e.V.” engagiert sich seit 1995 für in wirtschaftlich schwachen Verhältnissen lebende Mitbürger unserer Stadt, unter anderem durch eine wöchentliche Lebensmittelausgabe. Der als gemeinnützig eingetragene Verein wird ausschließlich ehrenamtlich betrieben, so dass die Spendengelder ohne weitere Abzüge direkt den Hilfebedürftigen zugutekommen.

Auf den Weg gebracht hatte die Aktion unser stellvertretender Sprecher, Heiko Thyssen, welcher sich als “Tafelritter” schon seit geraumer Zeit für die Tafel engagiert. Bei der symbolischen Scheckübergabe erklärte Thyssen, dass es sozialpolitisch problematisch sei, wenn private Vereine Staatsaufgaben wahrnehmen müssten. “Leider ist dies mittlerweile gesellschaftspolitisch auch in unserer Stadt notwendig, denn bedauerlicherweise sind wir in Deutschland schon so weit, dass ohne ehrenamtliches Engagement und Spenden viele soziale Aufgaben nicht mehr wahrgenommen werden können und eine viel zu hohe Zahl unserer Mitbürger akut von Armut und sogar Hunger bedroht sind.”.

Gelebte Solidarität statt leerer Worte


“Diese Spendenübergabe”, so AfD-Ratsherr Alan Imamura, “ist auch ein Signal, dass die AfD Duisburg nicht nur über Solidarität redet, sondern sie auch praktiziert.”

Ernst Grinschgl, kooptiertes Vorstandsmitglied, spendete aus diesem Grund das ihm zustehende Sitzungsgeld, welches er als Mitglied der AfD im Betriebsauschuss DuisburgSport erhalten hat. “Mein Motto im Leben lautet: Geben macht seliger als Nehmen! Gerade Politker sollen mit einfachen und direkten Hilfen mit gutem Beispiel vorausgehen, statt immer nur leere Worthülsen und Absichtserklärungen zu verbreiten.”, so Grinschgl.

Zum Abschluss der Scheckübergabe verabschiedete Rolf Cappel, Interims-Sprecher des Kreisverbands, Tafelmitarbeiterin Natalia Dudewitsch: “Der Hungrige wird satt durch die Tat und nicht durch guten Rat; wenn jemand zu mir kommt, der Hunger hat, gebe ich ihm zu essen und halte ihm keine Vorträge, wie er es schafft, sich etwas zu essen zu besorgen! Daher freue ich mich, dass diese Spende ein wenig dazu beiträgt, dass hilfebedürftige Menschen unserer Stadt nicht mit leerem Magen Weihnachten feiern müssen und wünsche dem Verein noch viele weitere Spenden, auch über das heilige Christfest hinaus!”

20 Jahre Tafel sind traurig genug


Ratsfrau Marion Stöbbe nickte zustimmend und ergänzte: “Die Duisburger Tafel ist ja hautnah an der Realität und erlebt tagtäglich, wo es in Duisburg am meisten brennt. Einerseits ist es gut, dass es sie gibt, aber sein wir ehrlich: 20 Jahre Tafel sind traurig genug!”

Vorstand und Ratsgruppe der AfD Duisburg bedanken sich hiermit nochmals ganz herzlich bei allen Spendern! Wir wünschen allen Mitgliedern, Förderern und Freunden der AfD Duisburg und allen Duisburger Bürgern eine glückliche, zufriedene Weihnachtszeit!

Spendenkonto der Duisburger Tafel e.V.:

Sparkasse Duisburg
BLZ 350 500 00
Konto 200 220 150

IBAN: DE61 3505 0000 0200 2201 50
BIC: DUISDE33XXX

Weitere Informationen über die Duisburger Tafel finden Sie hier
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
38
Jürgen Rohn aus Duisburg | 21.12.2014 | 08:39  
865
Daniela Breuer aus Duisburg | 23.12.2014 | 23:43  
276
Michael Truebert aus Duisburg | 23.12.2014 | 23:55  
865
Daniela Breuer aus Duisburg | 24.12.2014 | 00:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.